plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

80 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Leicht frierendes Kind 03.02.2005 (17:29 Uhr) twyla
hallo gabriela,
meine fast sechsjährige tochter ist eine rechte frostbeule. egal wie dick sie auch eingepackt ist, sie friert schnell. letztens hat sie sich in der normal geheizten wohnung handschuhe gesucht. mit einem afrikanische vater habe immer erst so an "die macht der gene" gedacht. (der vater könnte auch hin und wieder mal ein "aufwärmöl" gebrauchen *überleg*)
manchmal ist muttern ja etwas schwerfällig im denken, sodass ich erst garnicht an ätherische öle gedacht habe, doch sicherlich könnte man mit den richtigen ätherischen ölen und einem schönen basisöl der kleinen etwas mehr wärme bringen.
hast du vielleicht ein paar schöne vorschläge? nicht alles ist ja für kinder geeignet und manches geht auch nicht abends, anderes ist sicher nicht so geeignet morgens vor der (vor-)schule.
wäre wirklich toll, wenn du mir helfen könntest meine verfrorenes kind aufzuwärmen, und zu ein paar zusätzliche streicheleinheiten zu verhelfen.
vielen dank im voraus
sabine
 Re: Leicht frierendes Kind 03.02.2005 (20:00 Uhr) PinkMary
hi!

ich hab zwar keinen tipp für ein öl, aber wann wurde denn das blut von deiner tochter das letzte mal untersucht? ich hab das gegenteil (dauernd zu warm) und es wurde am ende (durch eine blutuntersuchung wegen was ganz anderem) festgestellt, dass ich ne überfunktion der schilddrüse habe, wodurch unter anderem sowas passieren kann. ne unterfunktion bewirkt das gegenteil (zu kalt).

also ich wollts nur mal erwähnen, dass man sowas in erwägung ziehen kann, auch wenns abwegig klingt.

lg mary
 Re: Leicht frierendes Kind 10.02.2005 (09:23 Uhr) Gabriela
Hallo Sabine,

den Vorschlag von Pink Mary fand ich schon nicht den Schlecht und einen Versuch durchaus Wert.

Aber ich zerbrech mir schon seit Tagen den Kopf, weil die erwärmenden Öle allesamt sehr hautreizend und auch nicht unbedingt für Kinder geeignet sind. Und heute morgen kommt mein Mann aus dem Bad und meint das Zimtsternchen ist alle. Und da war die Lösung für dein Problem. Denn das Zimtsternchen ist erwärmend und halt gering dosiert von den ätherischen Ölen her. Ich glaub die Rezeptur hast Du und ich brauch sie jetzt nicht nochmal reinzustellen.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Leicht frierendes Kind 10.02.2005 (13:26 Uhr) twyla
hallo gabriela, hallo pink mary
danke für den tipp. doch dies ist der nachteil von forumfragen, dass irgendwie nicht alles so richtig rüberkommt (war sicherlich auch mein fehler). meine tochter ist soweit gesund. es ist bei ihr mehr das gefühl der kälte, das sie empfindet, dass sie sehr stark negativ empfindet. draussen (zu dieser jahreszeit) oder eben nach ruhigen spiel, sind bei vielen kindern die finger kalt. nur ihr persönliches empfinden ist sehr negativ. (ich hoffe, dass ich es jetzt richtig beschrieben habe)
wir haben das schon vor ein paar wintern abklären lassen und es ist einfach, dass ihre finger leicht bei kälte steif werden (vererbt, das habe ich und meine mutter auch und kein arzt konnte da bisher helfen). wenn man nun gegen diese steifheit (was für ein wort!) ankämpft schmerzt es. das kenne ich selbst sehr gut.
kälte oder eben kälte empfinden auch nur kurz oder die angst vorm frieren sind bei ihr dadurch stark ausgeprägt. ich hoffe das kommt jetzt besser rüber.
ich würde halt gerne, wenn ich ihre hände mal wieder warm und locker knete oder wenn bei ihr so ein allgemeines kältegefühl kommt und wir sie wieder warmkuscheln, mit den passenden düften dieses gefühl der wärme "haltbarer" machen.
diese woche hatte sie jetzt eine leichte verstopfung und ich habe sie mit dem bäuchleinöl von dir behandelt (ist einfach genial und hat echt gut geholfen, vielen dank dafür). dabei wollte sie auch genau wissen welche öle darin gemischt sind. als ich sie an den fläschchen habe riechen lassen, war sie völlig begeistert vom kreuzkümmel (völlig unverständlich für mich). und irgendwie ist das ja ein erwärmendes ätherisches öl. vielleicht ist das ja ein guter ansatzpunkt, um etwas schönes zu finden.
ich hoffe, jetzt habe ich mich verständlicher ausgedrückt
vielen dank und liebe grüße
sabine
 Re: Leicht frierendes Kind 17.02.2005 (07:46 Uhr) Gabriela
Hallo Sabine,

ein Versuch Wert wäre es mit der Mischung

Samsara
1 Tropfen Kreuzkümmel (Cuminum cyminum)
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
1 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
in 50 ml Sheabutter oder einem Balsam aus Sheabutter und Mandelöl

Die Mischung ist erwärmend, aber nicht hautreizend!

Oder Du versuchst es mit dem Zimtsternchen, das ebenso erwärmend ist.

Liebe Grüße

Gabriela



Liebe Grüße

Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.