plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

106 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Hilfe bei unreiner Haut 10.08.2005 (15:50 Uhr) Lilian
Hallo!
Ich würde gerne wissen, womit ich am besten meine leicht unreine Haut pflege. Dazu ist zu sagen, dass ich zwar selten richtige Pickel habe, dafür aber ständig Mitesser, kleine Pustelchen und Unterlagerungen (wie es die Kosmetikerin nannte), nicht nur im Gesicht, auch an Rücken, Decolletée, manchmal sogar an Bauch und Oberarmen. Früher habe ich verschiedene, normale Cremes aus der Drogerie benutzt, dann habe ich angefangen, spezielle Produkte für unreine Haut zu benutzen, ebenfalls aus der Drogerie. Die Hautärztin, bei der ich ein paar Mal war, hat mir schließlich (neben einigen, sehr teueren, sehr unnützen Fruchtsäurepeeling-Sitzungen) einige ziemlich aggressive Mittel empfohlen, unter anderem Skinoren, Benzaknen. Das hab ich eine Weile probiert, mit dem Erfolg, dass meine relativ empfindliche Haut ständig gereizt war, trocken, sich geschuppt hat und trotzdem recht fettig war. Vor einigen Monaten hab ich beschlossen, den ganzen Mittelchen den Rücken zu kehren und auf natürliche Dinge umzusteigen. Jetzt benutze ich zum eincremen, im Gesicht und überall am Körper fast ausschließlich Jojobaöl, ab und zu gemischt mit etwas Avocadoöl, wenn ich das Gefühl habe, die Haut wird zu trocken. Nur das Waschzeug ist noch aus der Dorgerie, Totes Meer Waschgel oder so, das massier ich beim Duschen immer mit einer Massagebürste ein. Ansonsten mache ich nur hin und wieder eine Heilerde Maske. Seitdem habe ich zwar das Gefühl, dass es meiner Haut deutlich besser geht, sie weniger gereizt ist und so, aber die Unreinheiten kommen trotzdem immer wieder. Ich würde nun gerne wissen, ob ich meine Hautpflege mit natürlichen Mitteln noch zusätzlich verbessern kann, oder ich auch von innen noch etwas tun kann. Eine Entsäuerung habe ich übrigens auch schon mal gemacht, nachdem ich beim Heilpraktiker war, das hat das Hautbild auch schon deutlich verbessert.
Außerdem interessiert mich im Moment besonders, da ich bald in Urlaub fahre, welche Sonnencreme für mich am besten geeignet wäre.
Für alle Tipps bin ich sehr dankbar!!

Lilian


 Re: Hilfe bei unreiner Haut 11.08.2005 (14:20 Uhr) Tippgeber
Hallo,

gucke mal auf http://www.fromnature.de

Gruß Tippgeber

> Hallo!
> Ich würde gerne wissen, womit ich am besten meine leicht
> unreine Haut pflege. Dazu ist zu sagen, dass ich zwar
> selten richtige Pickel habe, dafür aber ständig Mitesser,
> kleine Pustelchen und Unterlagerungen (wie es die
> Kosmetikerin nannte), nicht nur im Gesicht, auch an
> Rücken, Decolletée, manchmal sogar an Bauch und
> Oberarmen. Früher habe ich verschiedene, normale Cremes
> aus der Drogerie benutzt, dann habe ich angefangen,
> spezielle Produkte für unreine Haut zu benutzen,
> ebenfalls aus der Drogerie. Die Hautärztin, bei der ich
> ein paar Mal war, hat mir schließlich (neben einigen,
> sehr teueren, sehr unnützen Fruchtsäurepeeling-Sitzungen)
> einige ziemlich aggressive Mittel empfohlen, unter
> anderem Skinoren, Benzaknen. Das hab ich eine Weile
> probiert, mit dem Erfolg, dass meine relativ empfindliche
> Haut ständig gereizt war, trocken, sich geschuppt hat und
> trotzdem recht fettig war. Vor einigen Monaten hab ich
> beschlossen, den ganzen Mittelchen den Rücken zu kehren
> und auf natürliche Dinge umzusteigen. Jetzt benutze ich
> zum eincremen, im Gesicht und überall am Körper fast
> ausschließlich Jojobaöl, ab und zu gemischt mit etwas
> Avocadoöl, wenn ich das Gefühl habe, die Haut wird zu
> trocken. Nur das Waschzeug ist noch aus der Dorgerie,
> Totes Meer Waschgel oder so, das massier ich beim Duschen
> immer mit einer Massagebürste ein. Ansonsten mache ich
> nur hin und wieder eine Heilerde Maske. Seitdem habe ich
> zwar das Gefühl, dass es meiner Haut deutlich besser
> geht, sie weniger gereizt ist und so, aber die
> Unreinheiten kommen trotzdem immer wieder. Ich würde nun
> gerne wissen, ob ich meine Hautpflege mit natürlichen
> Mitteln noch zusätzlich verbessern kann, oder ich auch
> von innen noch etwas tun kann. Eine Entsäuerung habe ich
> übrigens auch schon mal gemacht, nachdem ich beim
> Heilpraktiker war, das hat das Hautbild auch schon
> deutlich verbessert.
> Außerdem interessiert mich im Moment besonders, da ich
> bald in Urlaub fahre, welche Sonnencreme für mich am
> besten geeignet wäre.
> Für alle Tipps bin ich sehr dankbar!!
>
> Lilian
>
>
 Re: Hilfe bei unreiner Haut 19.08.2005 (10:07 Uhr) Gabriela
Hallo Lilian,

das Problem bei den industriell gefertigten Produkten bei unreiner Haut ist, dass diese Substanzen und Alkohol enthalten, die die Haut austrocknen. Das Ergebnis ist dann fettigere Haut, weil die Haut mit dem Nachfetten nicht mehr nachkommt.

Jojobaöl alleine und nur für sich verwendet, würde ich Dir nicht empfehlen, da Jojobaöl die Haut ebenso austrocknen kann. Das Jojobaöl mit einem anderen Basisöl, wie Du schon getan hast, mit Avocadoöl mischen. Du kannst es auch mit Aprikosenkern- oder Mandelöl mischen. Sesamöl bei entzündlichen Hautprozessen nicht verwenden.

Da Du Dich bisher mit Fertigkosmetik, also Mineralölhaltigen Produkten gepflegt hast, befindest Du Dich im Umstellungsprozess, da die natürliche Pflege die abgelagerten Mineralölteile wieder aus der Haut herausschleust und so wirst Du die Hautunreinheiten noch eine ganze Weile ertragen müssen.

Totes Meer Waschgel brauchst Du eigentlich nicht. Wasser reicht zur Hautpflege aus und was für die Haut besonders schön ist, ist ein Hydrolat also ein Pflanzenwasser wie Rosen- oder Orangenblütenwasser - aber ohne Alkoholanteil. Bei den Pflanzenwasser aufpassen, denn diese entstehen als Nebenprodukt bei der Destillation ätherischer Öle, aber vieles am Markt ist nur destilliertes Wasser mit synthetischen Duftstoffen.

Zur Umstellung lies mal auf meiner Homepage www.satureja.de unter Mondkosmetik den Beitrag zu Allergien und Hautproblemen, da findest Du noch weitere Tipps.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Hilfe bei unreiner Haut 27.09.2005 (02:37 Uhr) Lilian
Hallo Gabriela!
Vielen Dank erstmal für die Antwort. Ich hab dazu noch ein paar Fragen, vielleicht kannst Du mir da nochmal weiterhelfen!?
Welches Öl ist denn für die Pflege meiner Haut am besten geeignet, im Moment benutze ich ja wie gesagt Jojoba und Avovado. In welchem Verhältnis mische ich die Öle am besten? Wie wäre es z.B. zusätzlich mit Lavendelöl zum Betupfen entzündeter Stellen, oder zum Reinmischen in das Basisöl?
Was die herkömmlichen Produkte angeht: ist denn da alles schlecht? Sonnencreme z.B. musste ich ja nun im Urlaub auch benutzen. Da nehme ich aber schon extra eine fettfreie für allergische Haut. Da dürften dann doch keine Minaralölstoffe drin sein, oder?
Mein Waschzeug lass ich jetzt weg, wasche mich nur noch mit Wasser. Was hälst Du von Wascherde für ab und zu? Die soll ja auch zur Anregung der Durchblutung gut sein.
Viele Grüße
Lilian
 herkömmliche produkte + wascherde 29.09.2005 (20:18 Uhr) purplica
-snip-
ömmlichen Produkte angeht: ist denn da alles
> schlecht? Sonnencreme z.B. musste ich ja nun im Urlaub
> auch benutzen. Da nehme ich aber schon extra eine
> fettfreie für allergische Haut. Da dürften dann doch
> keine Minaralölstoffe drin sein, oder?

hallo lilian,

"ist denn da alles schlecht?" hmmm... persönlich würde ich bei herkömmlichen produkten eher zu "ja" tendieren, da aus mineralöl hergestellten stoffe sich im körper anreichern und sich schlecht wieder abbauen.

aus mineralöl werden unzählige kosmetikzutaten produziert, d.h. nur weil auf der packung keine bekannten "öle" o.ä. aufgezählt sind (z.b. mineral oil, vaseline, paraffin, silicone), können trotzdem inhaltsstoffe aus mineralöl drin sein.
gerade bei sonnenschutzprodukten werden unzählige chemikalien als filter eingesetzt. bei den sensitiv-produkten wird meist auf parfums, emulgatoren und fette/öle verzichtet, dennoch kann die haut trotzdem durch die vielen chemischen inhaltsstoffe gereizt (oder sonstwie) reagieren.
ab und zu wird schon eine "aloe vera" oder "kamille" auf einer packung herkömmlichen kosmetikas auftauchen - mit der dann auch kräftig geworben wird - die menge ist aber dann entweder sehr gering (je weiter unten in der inhaltsangabe, desto kleinere menge) oder die einzige natürliche zutat, umgeben von lauter chemie. ;)

auch werden bei herkömmlichen produkten unendlich viele inhaltsstoffe verwendet, die größtenteils nur der ästhetik dienen und keinen besonderen nutzen für die haut haben.
je mehr inhaltsstoffe die produkte haben, desto schwieriger ist auch die suche nach den stoffen, die für hautreizungen und unreinheiten verantwortlich sind.

hier ist eine seite, die auf witzige weise mineralöl in kosmetika thematisiert:
http://www.beautykosmos.de/mineraloel.html

>Was hälst Du von Wascherde für ab und zu? Die soll ja
>auch zur Anregung der Durchblutung gut sein.

mit wascherde wasche ich mein gesicht auch ab und zu (abwechselnd zu blütenwässer und gesichtsseife), und kann es nur empfehlen. absolut frei von jeglichen chemikalien, parfums, konservierungsstoffen etc., die die haut reizen könnten. kleine menge mit wasser so anmischen, daß eine paste entsteht, aufs gesicht verteilen, kurz einwirken lassen und wieder abspülen. ich verwende auch gerne eine gesichtsbürste zum verteilen, aber in deinem fall würde ich das nicht raten, um die haut nicht unnötig zu ärgern. ;)

übrigens: die probleme mit herkömmlicher kosmetik und den erfolgreichen umstieg zur naturkosmetik bzw. selbstgemachter kosmetik habe ich auch vor jahren mitgemacht. leider wußte ich da noch nichts von gabrielas seite. mußte also ganz unbedarft durch die umstellung durch. ;)

das klingt jetzt alles ein bißchen durcheinander, aber ich hoffe trotzdem, daß dir das hilft. :)

liebe grüße
patricia
 Re: herkömmliche produkte + wascherde 07.10.2005 (12:35 Uhr) Lilian
Hallo Patricia!
Vielen Dank erstmal für Deine nette Antwort!
Mir ist klar, dass alle herkömmlichen Produkte Stoffe enthalten können, die für die Haut nicht gut sind und dass man diese Stoffe schwer erkennt. Dennoch läßt es sich manchmal doch nicht vermeiden. Das Thema Sonnencreme z.B. kann man ja nun nicht umgehen. Was benutzt Du denn da? Irgendwie muss sich doch jeder vor der Sonne schützen ;-)
Wie lange hat denn bei Dir die Umstellung gedauert, bzw. hattest Du vorher schon unreine Haut und falls ja ist sie danach besser geworden oder hast Du erst durch die Umstellung Probleme bekommen? Würde mich interessieren, wie Deine Erfahrungen da sind...
Liebe Grüße
Lilian
 umstellung 18.10.2005 (21:24 Uhr) purplica
> Hallo Patricia!
> Vielen Dank erstmal für Deine nette Antwort!
> Mir ist klar, dass alle herkömmlichen Produkte Stoffe
> enthalten können, die für die Haut nicht gut sind und
> dass man diese Stoffe schwer erkennt. Dennoch läßt es
> sich manchmal doch nicht vermeiden. Das Thema Sonnencreme
> z.B. kann man ja nun nicht umgehen. Was benutzt Du denn
> da? Irgendwie muss sich doch jeder vor der Sonne schützen
> ;-)
> Wie lange hat denn bei Dir die Umstellung gedauert, bzw.
> hattest Du vorher schon unreine Haut und falls ja ist sie
> danach besser geworden oder hast Du erst durch die
> Umstellung Probleme bekommen? Würde mich interessieren,
> wie Deine Erfahrungen da sind...
> Liebe Grüße
> Lilian

hallo lilian,

ich verwende sonnenschutzprodukte von lavera. habe sehr helle haut und kaufe die mit hohem LSF. diese funktionieren ohne chemischen sonnenblocker, also mineralisch. vorteil: keine chemischen hautreizer, nachteil: wirkt weißlich auf der haut und muß gut einziehen, damit man keine flecken auf den klamotten bekommt. ;) soll jetzt keine werbung sein, sondern sind einfach die sachen, die ich verwende und zu denen ich eine meinung dazu abgeben kann. :) eine 4-wöchige reise in den mittleren westen der usa habe ich gut ohne jeglichen sonnenbrand überstanden, obwohl wir bei brütender sonne viel zu fuß unterwegs waren.

wie lange die umstellung insgesamt gedauert hat kann ich nicht genau sagen. waren aber sicherlich einige wochen.

hier ne kurze umstellungsbeschreibung ;)
habe vor der umstellung die üblichen herkömmlichen produkte verwendet, z.b. nivea visage gesichtscreme (abwechselnd mit l'oreal plenitude), kompaktpuder von l'oreal, make-up von agnes b., und habe immer wieder einige pickel bekommen und mitesser am kinn, nase und stirn. habe wegen den pickeln schon den eindruck einer späten pubertät gehabt! sogar einen pickelstift und pickelwaschgel habe ich mir zugelegt und regelmäßig benutzt.
man könnte sagen, ich war in dem kosmetik-karussell angekommen: viele produkte verwenden, die unreinheiten auslösen, und dann wieder produkte benutzen, die diese wieder wegkriegen sollen. :P
irgendwann hat meine haut rebelliert, also hat sich ganz trocken angefühlt und wahnsinnig gespannt. war manchmal kaum noch auszuhalten. habe dann meine nivea gesichtscreme weggelegt und wieder eine plenitude gekauft, und auch eine creme von bepanthen. hat alles nix geholfen. während dieser ganzen zeit kann ich mich nicht genau erinnern, ob ich mehr oder weniger pickel gehabt habe. habe aber auf jeden fall weniger make-up verwendet, teilweise gar nix mehr.
ich glaube durch ein test im öko-test-heft bin ich auf hersteller wie lavera, martina gebhardt usw. gekommen. da habe ich einen katalog von b+w angefordert, einige gesichtscremes und make-up bestellt und ausprobiert. irgendwann hat sich meine haut wieder gut angefühlt, nicht mehr gespannt und war wieder rein. :)
jetzt verwende ich nur noch produkte von naturkosmetik-herstellern oder selbstgemachte. nja gut, bis auf die zahncreme. ;) meine haut ist manchmal so klar (sprich: kaum rötungen etc.), daß ich auf make-up verzichten kann und nur augen und mund schminke. pickel bekomme ich nur noch so alle 4 wochen, dann meistens nur einen dicken am kinn. *lol* die mitesser haben sich auch verabschiedet.

ich muß dazu sagen, daß ich auch meine ernährung in den letzten 6 jahren etwas umgestellt habe, was sicherlich auch zum jetzigen zustand beigetragen hat.

hoffe, das ganze gebrabbel kann dir helfen. :)

viele grüße
patricia
 Re: umstellung 27.11.2005 (15:01 Uhr) Lilian
Hallo Patricia!
War ewig nicht mehr hier und habe deshalb gerade erst gesehen, dass Du mir ja ganz ausführlich geantwortet hattest... Vielen Dank! Naja, werde wohl noch eine Weile durchhalten müssen. Aber ich habe schon das Gefühl, dass es meiner Haut viel besser geht, seitdem ich den ganzen Mist nicht mehr benutze, vor allem diese ganzen agressiven Akne Mittel und so, das war echt Gift für meine arme Haut. Versuche mich auch gesund zu ernähren, viel zu trinken, und nehme seit kurzem auch Zink und Selen, gut für die Abwehr und gut für die Haut. Ich warte einfach mal ab, wie es sich entwickelt. Und im nächsten Urlaub probier ich vielleicht mal die Sonnencreme aus, die Du mir empfohlen hast :-)
Liebe Grüße
Lilian

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.