plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

73 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Transpiration 06.05.2003 (03:12 Uhr) Rox
Hallo Gabriela

Ich hoffe das du mir weiter helfen kannst. Ich habe das Problem das ich stark transpiriere, auch wenn es kalt ist hat also nichts unbedingt mit dem Wetter zu tun. Im Sommer ist es sehr unangenehm weil man es auf der Kleidung sieht, ich habe dabei immer ein schlechtes Köpergefühl. Vom Arzt verschiebenes Gel und Salbeitabletten haben mir nicht weiter geholfen. Nun hoffe ich das du mir einen guten Rat oder ein Rezept mit äth. Ölen verraten kannst.

Ich wäre dir super dankbar.

Gruß Rox
 Re: Transpiration 12.05.2003 (11:56 Uhr) Gabriela
Hallo Rox,

Vetiver und Sandelholz gehören zu den ätherischen Ölen, die speziell die schweißzersetzenden Bakterien bekämpfen.

Ein Mischungsvorschlag wäre

2 Tropfen Vetiver ( Vetuverua zizanoides)
2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)
4 Tropfen Grapefruit (Citrus paradisi)
2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
und für Indienfans noch 1 Tropfen Patchouli (Pogostemon cablin)
in etwas Solubol oder Alkohol auflösen
und in 100 ml Rosenwasser geben (bei Rosenwasser mit Alkoholanteil reicht der 15 %ige Anteil dass sich die ätherischen Öle schon auflösen)

Bei empfindlicher Haut keinen Alkohol verwenden!

Liebe Grüße

Gabriela

 Re: Transpiration 16.05.2003 (10:02 Uhr) Renate
Liebe Gabriela,
danke schön für die Mischung. Ich leide zwar nicht an "übermäßiger" Transpiration sondern "nur" an normaler Transpiration aber das Rezept für ein Deodorant kam mir trotzdem gerade recht. Da ich die Zutaten gerade hatte habe ich es ausprobiert und kann es sehr empfehlen.
Wenn also Vetiver und Sandelholz zu den ätherischen Ölen gehören, die schweißzersetzende Bakterien bekämpfen, dann schließe ich daraus dass alle anderen Mischungen mit Sandelholz und Vetiver auch diese Wirkung haben. Die vorgeschlagene Mischung finde ich aber sehr schön sowohl für Männer und auch für Frauen.
Liebe Grüße
Renate
 Re: Transpiration 16.05.2003 (12:11 Uhr) Gabriela
Liebe Renate,

genauso ist es, Sandelholz und Vetiver können gegen diese Bakterien angehen. Und man kann natürlich auch andere Deo-Mischungen damit machen. Aufpassen sollte man aber gerade bei Deo-Mischungen, dass die ätherischen Öle nicht hautreizend sind.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Transpiration 18.05.2003 (11:26 Uhr) Rox
> Hallo Rox,
>
> Vetiver und Sandelholz gehören zu den ätherischen Ölen,
> die speziell die schweißzersetzenden Bakterien bekämpfen.
>
> Ein Mischungsvorschlag wäre
>
> 2 Tropfen Vetiver ( Vetuverua zizanoides)
> 2 Tropfen Sandelholz (Santalum album)
> 4 Tropfen Grapefruit (Citrus paradisi)
> 2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
> und für Indienfans noch 1 Tropfen Patchouli (Pogostemon
> cablin)
> in etwas Solubol oder Alkohol auflösen
> und in 100 ml Rosenwasser geben (bei Rosenwasser mit
> Alkoholanteil reicht der 15 %ige Anteil dass sich die
> ätherischen Öle schon auflösen)
>
> Bei empfindlicher Haut keinen Alkohol verwenden!
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela



Vielen Dank Gabriela für dieses Rezept, ich werde es natürlich gleich ausprobieren.
 SUPER 24.05.2003 (15:44 Uhr) Rox

Ich habe dein Rezept jetzt 3 Tage angewendet und bin super zufrieden. Es ist ein deutlicher Unterschied zu merken. Jetzt bewegt mich aber noch die Frage, wie lange kann ich das Spray anwenden ohne eine Umkehrefekt zu bekommen ?

Vielen Dank
Rox
 Re: SUPER 25.05.2003 (10:32 Uhr) Gabriela
Hallo Rox,

da diese Mischung eine niedrige Dosierung darstellt, brauchst Du wegen eines Umkehreffektes keine Bedenken zu haben.

Aber vielleicht möchtest Du nach einigen Wochen eine andere Mischung verwenden, schon allein wegen dem Duft und dann kannst Du die Öle einfach austauschen, musst nur aufpassen, dass Du keine hautreizenden ätherischen Öle verwendest.

Liebe Grüße

Gabriela
 Transpiration + Teebaumöl + Niem 07.07.2003 (10:37 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Ich wollte eigentlich eine Frage zu dem Teebaumöl-Deo der HT stellen, da habe ich diesen Beitrag entdeckt. Die HT fordert für das Deo in gewohnt maßloser Manier 5 ml (!) Teebaumöl in 100 ml Deo-Flüssigkeit (Alkohol 50%ig), was erstmal vom Geruch und dann wohl auch von der Verträglichkeit, gelinde gesagt, problematisch scheint ;-) Ich habe es mir aus Ahnungslosigkeit vor Monaten gemischt, aber es stank bestialisch! Jetzt habe ich gerade Deine Mischung gesehen und frage mich, ob sie nur als Spray funktioniert, ich bin nämlich ein Deo-Roller-Fan. Ich würde sie sonst etwas andicken, mit Xanthan o. ä.
Kannst Du die desodorierende Wirkung von Teebaumöl eigentlich bestätigen? Und wenn, womit kann man den "Duft" etwas ausgleichen?
Und wo ich gerade beim Ausgleichen bin: hast Du eine Idee, wie man den nicht minder "außergewöhnlichen" Duft des Niemöls ausgleichen kann?
Vielen Dank für Deine Antworten sagt
Bettina
Hallo Bettina,

Die HT
> fordert für das Deo in gewohnt maßloser Manier 5 ml (!)
> Teebaumöl in 100 ml Deo-Flüssigkeit (Alkohol 50%ig), was
> erstmal vom Geruch und dann wohl auch von der
> Verträglichkeit, gelinde gesagt, problematisch scheint
> ;-) Ich habe es mir aus Ahnungslosigkeit vor Monaten
> gemischt, aber es stank bestialisch!

Wundert mich nicht, ein komplettes Fläschchen Teebaumöl in 100 ml 50 %igen Alkohol! Teebaumöl hat sowieso keinen schönen Geruch und der Alkohol (wenn ich das richtig verstehe 100 ml 50 %igen Alkohol) ist auch gar nicht gut zur Haut, im Gegenteil empfindliche Haut wird hier auf das äußerste gereizt.

Jetzt habe ich
> gerade Deine Mischung gesehen und frage mich, ob sie nur
> als Spray funktioniert, ich bin nämlich ein
> Deo-Roller-Fan. Ich würde sie sonst etwas andicken, mit
> Xanthan o. ä.

Aber klar, andicken mit Xanthan, kann ich Dir nicht sagen, ausprobieren, wie es wird oder frag mal bei Andi und den anderen eifrigen Rührern nach, die können hier mehr weiterhelfen als ich.

> Kannst Du die desodorierende Wirkung von Teebaumöl
> eigentlich bestätigen? Und wenn, womit kann man den
> "Duft" etwas ausgleichen?

Es ist immer noch der pure Aberglaube, dass das Teebaumöl für alles und jedes hilft! Nein Teebaumöl hat keine desodoriernde Wirkung! Es ist für mich ein sehr gutes Erste-Hilfe-Öl und das wars dann auch schon und selbst hier weiche ich lieber auf den viel sanfteren, aber nicht minder wirkungsvollen Lavendel aus.
Den Teebaumduft kann mit der Myrte, Myrrhe, Lavendel, Palmarosa, Zeder und Bergamotte abmildern.

> Und wo ich gerade beim Ausgleichen bin: hast Du eine
> Idee, wie man den nicht minder "außergewöhnlichen" Duft
> des Niemöls ausgleichen kann?

Bin ich überfragt, da ich mich bis jetzt noch nicht mit dem Niemöl auseinander gesetzt habe. Es gibt doch noch so einige Öle, vor denen ich mich bis jetzt herumgemogelt habe!

Liebe Grüße

Gabriela
 "Duft" des Niemöls 11.07.2003 (08:54 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Vielen Dank für Deine umfangreiche Antwort. Was das Niemöl angeht (Pflanzenöl, kein ätherisches, ich weiß auch nicht, ob es das überhaupt gibt), hast Du "olfaktorisch gesehen" nichts verpaßt, es stinkt - man kann gar nicht sagen, wonach... Aber ich habe ein Duschgel gemacht, wo 1 ml Niemöl auf 100 ml Flüssigkeit kommt, es ist sehr angenehm auf der Haut, aber erst nach einer generösen Zugabe von Zitrone und etwas Lavendel war es dann erträglich. Heute würde ich mich natürlich nicht mehr nach der HT-Dosierung richten, sodaß es umso mehr auf die Auswahl des Duftes ankommt.
Wie auch immer, wenn Du mal über etwas zu diesem Thema stolperst, kannst Du es ja mitteilen.
Bis dahin,
Gruß, Bettina
 Re: SUPER 07.01.2004 (19:28 Uhr) Katharina
>...schon allein wegen dem Duft
> und dann kannst Du die Öle einfach austauschen...

Welche äth. Öle sind denn noch geeignet? Könnte ich auch Zitrone, Orange und Teebaum nehmen (Diese Öle hab ich nämlich gerade zu Hause ;-))?
Ist das Grundrezept für ein Deo also 11 Tropfen äth. Öle auf 100 ml Blütenwasser?

Gruß,
Katharina
 Re: SUPER 08.01.2004 (13:51 Uhr) Gabriela
Hallo Katharina,

bei einem Deo brauchst Du ätherische Öle die hautverträglich sind. Zitrone, Orange und Teebaum in einer Mischung können hier schon reizen, da alle diese ätherischen Öle Monoterpene als Hauptinhaltsstoffe haben. Die Monoterpene können starke Hautreize setzen und in hoher Dosierung und bei empfindlicher Haut Reizungen auslösen.

Besser wäre es dann eine Mischung zu kreiern, mit ätherischen Ölen, die hautfreundlich sind und gerade in einem Deo dann auch wirken sollten. Zitrone, Orange und Teebaum dann als Zugabe beigeben und nicht nur aus diesen drei Ölen ein Deo herstellen.

Einen Mischungsvorschlag findest Du ja in diesem Beitragsstrang.

10 Tropfen in 100 ml Hydrolat, Basisöl, Shampoo oder sonstwas stellen eine niedrige Dosierung dar. Aber die ätherischen Öle sollten trotzdem hautfreundlich sein, denn 10 Tropfen einer Zitrone, Orange und Teebaummischung können eine empfindliche Haut durchaus schon reizen.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Transpiration 09.01.2004 (09:24 Uhr) gerdra
Hallo zusammen.

Wenn ich auch mal eine Anperkung dazu schreiben darf:

Ich weis, mit ätherischen Ölen hat das nichts zu tun aber als kleiner Geheimtipp der bei vielen Ärzten auch nicht bekannt ist habe ich bei meiner Apothekerin als Deo "Ansudor" bekommen.
Das soll jetzt keine Werbung sein !!
Ich selbst benutze es bereits seit 5 Jahren. Es ist frei von jeglichen Konservierungsstoffen und hauptsächlich für Menschen mit Alergien entwickelt worden. Leider ist es sehr teuer.

Bitte bewerft mich jetzt nicht mit Steine ... wollte das nur mal zum Beitrag dazuschreiben, da ich von diesem Produkt überzeugt bin.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.