plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

67 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Rosenholzöl 08.09.2004 (18:04 Uhr) Angelika
Hallo, ihr lieben Expertinnen!

Ich hätte eine Frage:
Unlängst habe ich bei Farfalla ein ätherisches Rosenholzöl gekauft, das - ganz neu - aus ökologischem Anbau stammen soll.
Ich war ganz begeistert, es duftet auch wunderbar - aber: Mir ist aufgefallen (allerdings erst zuhause), dass nicht der übliche botanische Namen Aniba rosaedora auf dem Fläschchen steht, sondern "Aniba parviflora".

Kennt jemand den Unterschied? Ist die Wirkung die selbe?
 Rosenholzöl - bedroht? 08.09.2004 (22:11 Uhr) purplica
hallo angelika,

ich habe seit längerem auch eine frage zum rosenholz-öl und hoffe, es stört dich nicht wenn ich's hier einfüge. :-)

rosenholz soll eine bedrohte art sein, wegen abholzung im regenwald usw. gibt es sowas wie "ökologischen anbau" und wenn ja, bei welcher - vertrauenswürdigen - firma kann man das bestellen?

weiß jemand was genaueres?

cheers
patricia
Hallo Angelika!
Beim googeln habe ich herausgefunden, daß es sich bei "A. parviflora (Meisn.) Mez" um ein Synonym für "A. rosaeodora var. amazonica Ducke" handelt.

Hinter den wissenschaftlichen Pflanzennamen stehen immer abgekürzte oder ausgeschriebene Namen. Sehr oft steht dort ein L. für Linné, denn das war der bedeutendste Systematiker und er hat selten "daneben" gelegen. Es kann aber vorkommen, daß mehrere Botaniker unabhängig voneinander, oder weil sie sie später anders zuordnen, ein und dieselbe Pflanze unterschiedlich benennen oder im Nachhinein umbenennen.

Hier folgt nun meine Interpretation der Ereignisse:
Ein gewisser Carl Friedrich Meisner (schweizer Botaniker, Leiter des bot. Gartens Basel) hat Ende des 19. Jh. eine Pflanze mit parviflora beschrieben, hat es aber einer anderen Gattung ("Vorname") zugeordnet. Später fand Herr Christian Mez heraus, daß die Pflanze zur Gattung Aniba gehörte, aber der Artname ("Nachname") parviflora sollte beibehalten werden. Deshalb hieß die Pflanze dann Aniba parviflora (Meisn. > weil er "parviflora" beigesteuert hatte) und Mez (weil er Aniba beigesteuert hatte).
1939 hat der brasilianische Botaniker Alphonso Ducke dann alles wieder umgeworfen, indem er die Pflanze Aniba rosaeodora Ducke var. amazonica Ducke (weil er ja den ganzen Namen kreiert hatte) nannte.
Wahrscheinlich ist es aber doch noch ganz anders verlaufen, so genaue Angaben habe ich nicht gefunden.

So, wie ich es verstanden habe, gibt es insgesamt mehrere Pflanzen, die Rosenholzöl liefern: A. rosaeodora, A. rosaeodora var. amazonica = A. parviflora und Unterarten, die alle "hin und her" benannt worden sind.
Es scheint jedoch so zu sein, daß alle Rosenholz-Vorkommen besser in Ruhe gelassen werden sollten, weil die Bäume sehr langsam wachsen. Man sollte also schauen, ob man das Öl aus kontrolliert-biologischer Wildsammlung bekommt, aber ob das möglich ist...?
Alle Links zu Seiten anzugeben, die ich konsultiert habe (weil es mich auch interessierte), würde zu weit führen, hier ist einer:
www.users.globalnet.co.uk/~nodice/new/magazine/subrosewood/subrose.htm

Über die Konventionen bei der Benennung kann man im Zander: Handwörterbuch der Pflanzennamen aus dem Ulmer-Verlag nachlesen, auch, wer hinter den Abkürzungen steckt.

Fazit: was Du gekauft hast, ist definitiv auch Öl vom Rosenholz. Ob und wie sehr sich die Unterarten und Varietäten in Duft und Wirkung unterscheiden, da müssen wir wohl Gabrielas Antwort abwarte :-)

Schöne Grüße,
Bettina
 Re: Rosenholzöl 09.09.2004 (09:07 Uhr) Gabriela
Hallo Angelika,

am besten Du meldest Dich bei Farfalla und fragst die Inhaltsstoffe von Deinem Rosenholzöl ab. Denn meist unterscheiden sich die unterschiedlichen Arten in den Inhaltsstoffen und somit auch in der Wirkung. Bei manchen Arten macht das fast gar keinen Unterschied aus und bei anderen Arten gibt es vollständig unterschiedliche Wirkungen, je nach Chemotyp.

Das "Aniba parvilora" sagt mir erstmal nichts, aber der ökologische Anbau ist zu begrüßen. Denn Rosenholz gehört zwar zu den bedrohten Arten, wird aber trotzdem abgeholzt ohne dass es die Welt groß interessiert. Wenn allerdings das Rosenholzöl zu den wirtschaftlich interessanten Faktoren gehört, mit dem sich Geld verdienen lässt, wird es aber dann auch angebaut und Regenwälder wieder aufgeforstet, weil man sich den Ast auf dem man sitzt nur ungern absägt.

Wer eine Alternative sucht, findet sie im Linaloeholz (Bursera delpechiana), das zwar ganz ähnliche Wirkweisen hat, aber total anders duftet.

Liebe Grüße

Gabriela

 Re: Rosenholzöl 10.09.2004 (16:46 Uhr) Unbekannt
Vielen Dank, liebe Passera,

für deine Mühe und die für mich vollständige Aufklärung!

Ich habe das Öl ja extra deswegen gekauft, weil es nicht aus Wildsammlung ist, sondern aus ökologischem Anbau - zumindest behauptet Farfalla das.

Gabriela, du hast mich dann wieder ein bisschen verwirrt - stimmst du nicht mit Passera überein, dass es um dieselbe Pflanze mit verschiedenen Namen geht?
 Re: Rosenholzöl 10.09.2004 (19:47 Uhr) passera
Hallo!

Ich habe ja nur über die botanisch-systematische Seite geschrieben. A. parviflora ist die in Amazonien beheimatete Varietät von A. rosaeodora. Sie unterscheidet sich also schon, zwar gering, aber doch, von A. rosaeodora. Eine Botanik-Professorin von mir hat mal gesagt, daß z. B. die Farbe einer Blüte nicht immer ein Bestimmungsmerkmal ist, weil sie oft aufgrund der Bodenbeschaffenheit variiert, genau wie Duft, Blattform usw.
Und was für einen Botaniker im Feld - und früher auch im Labor - nicht bestimmbar war bzw. ist, fließt oft in die Namensgebung gar nicht mit ein, z. B. die Chemotypen beim Thymian. Für Aromatherapeuten und -experten ist dieses Merkmal allerdings immens wichtig. Daher sind also A. rosaeodora und seine amazonische Varietät aroma-mäßig gesehen vielleicht sogar sehr weit voneinander entfernt. Dazu kann ich Dir jedoch gar nichts sagen.

Ich wollte also bestimmt nicht Gabriela widersprechen, denn ich hab mich ja nur über die Systematik (also ganz grob die Lehre von der Verwandtschaft der Lebewesen) schlau gemacht, nicht über die Inhaltsstoffe.

Freut mich aber, daß ich Dir helfen konnte.
Schöne Grüße,
Bettina
 Re: Rosenholzöl 13.09.2004 (15:08 Uhr) Gabriela
Hallo,

also unter einem Namen kann es verschiedene Arten einer Pflanze geben, wie Du es gekauft hast, beim Rosenholz, aber auch bei anderen, wie z.B. der Immortelle (Strohblume) oder Thymian (der bekannteste Vertreter). Und das was wir unter einem Pflanzennamen vorstellen, muss nicht unbedingt gegeben sein. Denn die Pflanzenarten wachsen in verschiedenen Klima-, Höhenzonen, Ländern usw. und jedesmal prägt die Pflanze andere Inhaltsstoffe aus.

Interessant ist im neuesten Forumsheft "Lavendel zwo", der Bericht von Erich Schmidt - Mein Lavendel riecht aber anders. Der einfach in einer Tabelle mal aufgelistet hat, wie sehr sich das Lavendelöl in seinen Inhaltsstoffen unterscheidet, wenn es aus Frankreich, Bulgarien, Russland oder Australien kommt. Und das allein von Lavandula angustifolia, der halt in verschiedenen Ländern angebaut wird.

Und so unterscheidet sich auch mit Sicherheit das Rosenholzöl. Deswegen einfach mal bei Farfalla nachfragen, ob sich die Inhaltsstoffe gravierend von Aniba rosaeodora unterscheiden und wie die Handhabung ist.

Liebe Grüße

Gabriela

 Re: Rosenholzöl 15.09.2004 (19:11 Uhr) Unbekannt
Gut,das werde ich machen, herzlichen Dank an euch beide!

Sobald ich etwas erfahre, melde ich mich wieder!
 Re: Rosenholzöl 22.09.2004 (14:14 Uhr) Angelika
So, ihr Lieben,

jetzt ist die Antwort von Farfalla eingetroffen:

Sehr geehrte Fr.XXX

der Unterschied ist...keiner!
Das sind nur zwei untertschiedliche Bezeichnungen aus zwei verschiedenen
botanischen Schulen.
Liebe GRüsse
H.Baldessari
Farfalla Essentials AG

Hoffentlich stimmt das auch!

Liebe Grüße!
Angelika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.