plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Öle gegen Juckreiz, natürliche Histamine 15.11.2003 (08:04 Uhr) Renate
Liebe Gabriela,
in einigen Beiträgen hast Du schon Öle erwähnt, die gegen Juckreiz wirken.
Ist das richtig dass es Lavendel, Manuka und Zeder sind? gibt es darüberhinaus noch ein empfehlenswertes Öl? Soweit ich mal gelesen habe wirkt auch Rosenwasser gegen Juckreiz. Ist als Trägeröl am besten Johanniskrautöl empfehlenswert?
Danke für die Information.
Renate
Liebe Renate,

die sesquiterpenhaltigen Öle, wie Manuka und Zeder (hier vor allem der Inhaltsstoff Cadinen) sind juckreizstillend und vor allem sehr hautfreundlich. Aber auch die Myrrhe (Commiphora molmol) ist geeignet.

Ebenso ätherische Öle, die Monoterpenole als Inhaltsstoffe haben, dazu gehören die Rose und das Palmarosa, was man auch nehmen kann.

Lavendel ist sowieso gut. Rosenwasser ja, aber dann ohne Alkoholanteil. Denn auch ein kleiner Alkoholanteil kann die Haut weiter reizen, kommt natürlich darauf an, was den Juckreiz auslöst.

Als Basisöl ist ein kühlendes Aloe-Vera-Öl oder Gel gemischt mit Jojobaöl bestimmt besser geeignet, als Johanniskrautöl. Denn Johanniskrautöl gehört ja zu den erwärmenden Mazeraten mit denen man gut z.B. rheumatische Beschwerden und Hautprobleme lindern kann. Auch hier halt wieder, welche Probleme den Juckreiz auslösen.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Öle gegen Juckreiz, natürliche Histamine 20.11.2003 (06:21 Uhr) Renate
Liebe Gabriela,
danke für die umfassende Antwort.>
> Als Basisöl ist ein kühlendes Aloe-Vera-Öl oder Gel
> gemischt mit Jojobaöl bestimmt besser geeignet, als
> Johanniskrautöl. Denn Johanniskrautöl gehört ja zu den
> erwärmenden Mazeraten mit denen man gut z.B. rheumatische
> Beschwerden und Hautprobleme lindern kann. Auch hier halt
> wieder, welche Probleme den Juckreiz auslösen.
>
Eines ist mir jedoch noch nicht klar. Ich habe gedacht dass Johanniskrautöl nicht erwärmend ist da es ja auch zur Bekämpfung von Sonnenbrand verwendet wird. Ich habe mit Johanniskrautöl schon Erfolge bei Hautreizungen gehabt. Dazu muß ich aber sagen dass ich mir extra ein Johanniskrautöl auf Mandelölbasis hergestellt habe, da ich sicher sein wollte dass kein Sesamöl oder Olivenöl verwendet wird, denn ich neige ein wenig zu Neurodermitis.
Kannst du mir noch helfen diese Widersprüche aufzuklären?

Liebe Grüße
Renate
Liebe Renate,

das Johanniskraut trägt alle Signaturen einer Sonnenpflanze. Auch der Auszug selbst ist ein traditionelles Sonnenrezept, da es ja in der Sonne ausgezogen wird. Und so entspricht es allen Vorzügen einer Sonnenpflanze die Wärme und Licht dem Körper und der Seele gibt.

Aber nicht nur deswegen, man darf ja bei der Behandlung eines Sonnenbrandes mit Johanniskrautöl sich auch nicht mehr in die Sonne setzen, da es die Haut ja photosensibilisiert und so einen vorhandenen Sonnenbrand verschlimmert.

Und so entspricht es dem Leitsatz der Homöopathie "Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt". Und so kann das Johanniskraut einen Sonnenbrand lindern, aber auch die Strahlenwirkung der Sonne auf der Haut verstärken.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Öle gegen Juckreiz, natürliche Histamine 21.11.2003 (07:00 Uhr) Renate
Liebe Gabriela,
danke nochmals für die Antwort.
Das hast du jetzt so gut beschrieben dass sogar ich das jetzt verstehe. Du bist nicht nur eine Künstlerin in der Anwendung der ätherischen Öle sondern auch eine Wortkünstlerin.
Liebe Grüße
Renate
> Liebe Renate,
>
> das Johanniskraut trägt alle Signaturen einer
> Sonnenpflanze. Auch der Auszug selbst ist ein
> traditionelles Sonnenrezept, da es ja in der Sonne
> ausgezogen wird. Und so entspricht es allen Vorzügen
> einer Sonnenpflanze die Wärme und Licht dem Körper und
> der Seele gibt.
>
> Aber nicht nur deswegen, man darf ja bei der Behandlung
> eines Sonnenbrandes mit Johanniskrautöl sich auch nicht
> mehr in die Sonne setzen, da es die Haut ja
> photosensibilisiert und so einen vorhandenen Sonnenbrand
> verschlimmert.
>
> Und so entspricht es dem Leitsatz der Homöopathie
> "Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt". Und so kann
> das Johanniskraut einen Sonnenbrand lindern, aber auch
> die Strahlenwirkung der Sonne auf der Haut verstärken.
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.