plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

69 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Narbenbehandlung 21.03.2003 (12:08 Uhr) Celine
Hallo,
meine Schwester hat eine Brustverkleinerung hinter sich, und nun suchen wir etwas, was die Narben gut verheilen, weicher werden lassen und etwas zur generellen Narbenpflege. Die Nähte sind gut verheilt, eine kleine Kruste sieht man noch, und aussen ist die Brust noch etwas hart - geschwollen??
Danke für deine guten Tipps im Voraus und einen schönen Frühlingsbeginn
celine
 Re: Narbenbehandlung 26.03.2003 (08:23 Uhr) Gabriela
Hallo Celine,

zur Narbenbehandlung kann man folgende Mischung verwenden (nicht nach einer frischen OP anwenden, hier kann man höchstens mit 1 - 2 Tropfen Lavendel fein helfen):

25 ml Sheabutter
50 ml Jojobaöl
25 ml Wildrosenöl

Sheabutter erwärmen (nicht über 30° C) und dann die Basisöle hineingeben.

In diese Basisölmischung gibt man

2 Tropfen Narde (Nardostachys jatamansi)
3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)

Liebe Grüße

Gabriela

> Hallo,
> meine Schwester hat eine Brustverkleinerung hinter sich,
> und nun suchen wir etwas, was die Narben gut verheilen,
> weicher werden lassen und etwas zur generellen
> Narbenpflege. Die Nähte sind gut verheilt, eine kleine
> Kruste sieht man noch, und aussen ist die Brust noch
> etwas hart - geschwollen??
> Danke für deine guten Tipps im Voraus und einen schönen
> Frühlingsbeginn
> celine
 Re: Narbenbehandlung 17.04.2003 (17:17 Uhr) Franzilein
>Hallo,
Shea-Butter ohne Zugaben dürfte hier gut helfen.

Hallo Celine,
>
> zur Narbenbehandlung kann man folgende Mischung verwenden
> (nicht nach einer frischen OP anwenden, hier kann man
> höchstens mit 1 - 2 Tropfen Lavendel fein helfen):
>
> 25 ml Sheabutter
> 50 ml Jojobaöl
> 25 ml Wildrosenöl
>
> Sheabutter erwärmen (nicht über 30° C) und dann die
> Basisöle hineingeben.
>
> In diese Basisölmischung gibt man
>
> 2 Tropfen Narde (Nardostachys jatamansi)
> 3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
> 2 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
> 2 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela
>
> > Hallo,
> > meine Schwester hat eine Brustverkleinerung hinter sich,
> > und nun suchen wir etwas, was die Narben gut verheilen,
> > weicher werden lassen und etwas zur generellen
> > Narbenpflege. Die Nähte sind gut verheilt, eine kleine
> > Kruste sieht man noch, und aussen ist die Brust noch
> > etwas hart - geschwollen??
> > Danke für deine guten Tipps im Voraus und einen schönen
> > Frühlingsbeginn
> > celine
 Narben und Krampfadern 11.06.2003 (09:31 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Kann man diese Mischung wohl auch für andere Narben nehmen? Ich möchte sie jemandem empfehlen, der aufgrund einer Durchblutungsstörung und Krampfadern am Bein (mittlerweile längst operiert) immer noch eine verfärbte Narbe hat von einem Ekzem, das von der schlechten Durchblutung kam. Und dann habe ich bei Monika Werner ein Rezept gefunden zur Krampfadervorbeugung (100 ml Macadamia, 10 Tr. Grapefruit, je 5 Tr. Lavendel, Zypresse und Wacholder, lat. Namen klemm ich mir jetzt mal). Kann man das in einem solchen Fall auch nehmen? Ich denke, schaden kann´s ja nicht, aber vielleicht gibt´s da noch was geeigneteres.
Vielen Dank schon mal, Bettina
 Re: Narben und Krampfadern 13.06.2003 (07:58 Uhr) Gabriela
Hallo Bettina,

Kann man diese Mischung wohl auch für andere Narben
> nehmen? Ich möchte sie jemandem empfehlen, der aufgrund
> einer Durchblutungsstörung und Krampfadern am Bein
> (mittlerweile längst operiert) immer noch eine verfärbte
> Narbe hat von einem Ekzem, das von der schlechten
> Durchblutung kam.

Ja, aber eine solche nachträgliche Narbenbehandlung ist sehr langwierig. Die Narben und auch Verfärbungen gehen meist nicht mehr weg, werden aber gemindert und das vernarbte Hautgewebe wird wieder elastischer und weicher.

Und dann habe ich bei Monika Werner ein
> Rezept gefunden zur Krampfadervorbeugung (100 ml
> Macadamia, 10 Tr. Grapefruit, je 5 Tr. Lavendel, Zypresse
> und Wacholder, lat. Namen klemm ich mir jetzt mal). Kann
> man das in einem solchen Fall auch nehmen? Ich denke,
> schaden kann´s ja nicht, aber vielleicht gibt´s da noch
> was geeigneteres.

Diese Mischung ist zur Vorbeugung gegen Krampfadern gedacht, bei Narben hilft sie nicht. Da diese ätherischen Öle komplett andere Inhaltsstoffe und Wirkweisen haben.

Bei Krampfadern gilt aber generell, niemals in das Hautgewebe einmassieren, sondern Mischungen nur leicht auftragen.

Liebe Grüße

Gabriela
 Krampfadern 13.06.2003 (09:15 Uhr) passera
Hallo Gabriela,
danke für Deine Antwort.

> Diese Mischung ist zur Vorbeugung gegen Krampfadern
> gedacht, bei Narben hilft sie nicht. Da diese ätherischen
> Öle komplett andere Inhaltsstoffe und Wirkweisen haben.

Bei dieser Mischung dachte ich auch eher an die noch verbliebenen, harmloseren Krampfadern (bei meinem Bekannten). Es ist also keine Vorbeugung in dem Sinne, ich dachte eher, damit sie nicht wieder schlimmer werden.

> Bei Krampfadern gilt aber generell, niemals in das
> Hautgewebe einmassieren, sondern Mischungen nur leicht
> auftragen.

Huch! Ich habe das Öl laut Beschreibung (bei starken Besenreisern und zur Vorbeugung von Krampfadern, in: Monika Werner: Ätherische Öle, S. 82) nach Rezept täglich leicht einmassiert. Dann werde ich das jetzt wohl mal etwas sanfter angehen.

Danke noch mal,
Bettina
 Re: Krampfadern 13.06.2003 (11:34 Uhr) Gabriela
Hallo Bettina,


> Bei dieser Mischung dachte ich auch eher an die noch
> verbliebenen, harmloseren Krampfadern (bei meinem
> Bekannten). Es ist also keine Vorbeugung in dem Sinne,
> ich dachte eher, damit sie nicht wieder schlimmer werden.

Wenn Dein Bekannter also noch Krampfadern hat, nimm die Mischung von der Monika Werner, aber Narben bekommt man damit halt nicht weg.


> > Bei Krampfadern gilt aber generell, niemals in das
> > Hautgewebe einmassieren, sondern Mischungen nur leicht
> > auftragen.
>
> Huch! Ich habe das Öl laut Beschreibung (bei starken
> Besenreisern und zur Vorbeugung von Krampfadern, in:
> Monika Werner: Ätherische Öle, S. 82) nach Rezept täglich
> leicht einmassiert. Dann werde ich das jetzt wohl mal
> etwas sanfter angehen.

Starke Besenreißer sind nochmal was anderes als Krampfadern. Bei bestehenden Krampfadern wird nicht massiert, sondern nur leicht aufgetragen. Wenn man aber keine Krampfadern hat, sondern Besenreißer, kann man leicht massieren. Das ist der kleine Unterschied, denn durch eine Massage können sich bei Krampfadern Verschlimmerungen einstellen.

Liebe Grüße

Gabriela
 Kapiert! 13.06.2003 (13:26 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Diese Thema ist aber auch verwirrend!
Also: dann nehme massiere ich die Mischung von MW ein (weil ich gottseidank noch keine Krampfadern habe), mein Bekannter kann damit die Beine bestreichen, weil er schon KA hat und für die Narbe kann er ja mal die o.g. Narbenrezeptur testen.
Danke für Deine Infos,
Gruß, Bettina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.