plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

39 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 verfilzte Haare 30.12.2003 (02:17 Uhr) vero
Liebe Gabriela!
Kompliment für Deine Satureja- Seite. Ich habe heute einen etwas ruhigeren Nachtdienst und deshalb Zeit im Forum ein bißchen zu stöbern.. Das hat mich auf ein Problem bei unseren Patienten gebracht:
Ich bin auf einer neurochirurg. IBST (als DGKS), das heißt jede Menge operierte Schädel incl. Hirndruckmonitoring und alles was zu einer "ordentlichen" Intensiv dazugehört. Unsere Pat. dürfen wegen der OP- Wunden und der Sonden natürlich keine Haarwäsche erhalten (auch wenn die für das Wohlbefinden der wachen Pat sicher sehr angenehm wäre) aber das geht von der Hygiene (Einstichstellen, Nähte oder Klammern)nicht. Wenn es ihnen dann besser geht und wir sie aus Überwachungsgrüden noch nicht verlegen dürfen, wäre einmal Haarpflege sehr gut. AAABER: In den Haaren sind Blutreste (von OP), Desinfektionsmittel und sie konnten oft nicht einmal gekämmt werden o.ä. (schmerzhaft bei frischer OP, wie man sich denken kann)
Gibt es vielleicht einen Weg mit ä.Ö oder Hydrolaten oder Zusätzen zur Basisflüssigseife (KH-Produkt) die Haare etwas zu "entfilzen"? sonst kann man den Damen und Herren die Schere oder Rasur nicht ersparen (ebenfalls aus hyg. Gründen)
Wer hat schon gerne eine Vollglatze, wenn er eine Lockenmähne gewohnt war?

Noch ein kleiner Zusatz: Ich hab über Flöhe gelesen, bzw AntiFlohMittel: Letztes Jahr habe ich einen Igel gerettet (hat gebrannt). mit Baden in Käsepappeltee und dann Lav. fein auf den Nacken des Igel (2x 1Tropfen) habe ich sowohl die Verbrennungen (Haut und Fleischablösungen ziemlich großflächig) und die Flöhe besiegt-- Die Flöhe haben der Reihe nach im Waschbecken Suicid begangen und sich im Käsepappeltee ertränkt, als sie sprunghaft meinen wilden Igel verließen *gg*. Der Kampfigel ("Kokeli" hat mich 2x gebissen) wurde nach 10 Wochen häuslicher Betreuung wieder erfolgreich ausgewildert.

Für jede Rückmeldung Dankeschön und einen guten Rutsch nach 2004 für alle die nicht arbeiten müssen/dürfen..

LG Veronika
 Re: verfilzte Haare 30.12.2003 (19:02 Uhr) Andi
> Liebe Gabriela!
> Kompliment für Deine Satureja- Seite. Ich habe heute
> einen etwas ruhigeren Nachtdienst und deshalb Zeit im
> Forum ein bißchen zu stöbern.. Das hat mich auf ein
> Problem bei unseren Patienten gebracht:
> Ich bin auf einer neurochirurg. IBST (als DGKS), das
> heißt jede Menge operierte Schädel incl.
> Hirndruckmonitoring und alles was zu einer "ordentlichen"
> Intensiv dazugehört. Unsere Pat. dürfen wegen der OP-
> Wunden und der Sonden natürlich keine Haarwäsche erhalten
> (auch wenn die für das Wohlbefinden der wachen Pat sicher
> sehr angenehm wäre) aber das geht von der Hygiene
> (Einstichstellen, Nähte oder Klammern)nicht. Wenn es
> ihnen dann besser geht und wir sie aus Überwachungsgrüden
> noch nicht verlegen dürfen, wäre einmal Haarpflege sehr
> gut. AAABER: In den Haaren sind Blutreste (von OP),
> Desinfektionsmittel und sie konnten oft nicht einmal
> gekämmt werden o.ä. (schmerzhaft bei frischer OP, wie man
> sich denken kann)
> Gibt es vielleicht einen Weg mit ä.Ö oder Hydrolaten oder
> Zusätzen zur Basisflüssigseife (KH-Produkt) die Haare
> etwas zu "entfilzen"? sonst kann man den Damen und Herren
> die Schere oder Rasur nicht ersparen (ebenfalls aus hyg.
> Gründen)
> Wer hat schon gerne eine Vollglatze, wenn er eine
> Lockenmähne gewohnt war?
>
> Noch ein kleiner Zusatz: Ich hab über Flöhe gelesen, bzw
> AntiFlohMittel: Letztes Jahr habe ich einen Igel gerettet
> (hat gebrannt). mit Baden in Käsepappeltee und dann Lav.
> fein auf den Nacken des Igel (2x 1Tropfen) habe ich
> sowohl die Verbrennungen (Haut und Fleischablösungen
> ziemlich großflächig) und die Flöhe besiegt-- Die Flöhe
> haben der Reihe nach im Waschbecken Suicid begangen und
> sich im Käsepappeltee ertränkt, als sie sprunghaft meinen
> wilden Igel verließen *gg*. Der Kampfigel ("Kokeli" hat
> mich 2x gebissen) wurde nach 10 Wochen häuslicher
> Betreuung wieder erfolgreich ausgewildert.
>
> Für jede Rückmeldung Dankeschön und einen guten Rutsch
> nach 2004 für alle die nicht arbeiten müssen/dürfen..
>
> LG Veronika

Hallo Veronika,

am besten du machst nach der Haarwäsche (am beste auf seifenbasis - gibts von dr. hauschka, hätte aber auch ein rezept...) eine sauere Essigspülung 2:1.
Danach lassen sich die Haare besonders gut entfilzen nach dem Waschen. Alternativ geht Zitronensäure.

Grüße
Andi

P.S.: Ich bewundere, welchen Einsatz Du Deinen Patienten entgegenbringst und Dir Gedanken machst Ihnen zu helfen - toll.
 Re: verfilzte Haare 31.12.2003 (12:19 Uhr) Unbekannt
> Liebe Gabriela!
> Kompliment für Deine Satureja- Seite. Ich habe heute
> einen etwas ruhigeren Nachtdienst und deshalb Zeit im
> Forum ein bißchen zu stöbern.. Das hat mich auf ein
> Problem bei unseren Patienten gebracht:
> Ich bin auf einer neurochirurg. IBST (als DGKS), das
> heißt jede Menge operierte Schädel incl.
> Hirndruckmonitoring und alles was zu einer "ordentlichen"
> Intensiv dazugehört. Unsere Pat. dürfen wegen der OP-
> Wunden und der Sonden natürlich keine Haarwäsche erhalten
> (auch wenn die für das Wohlbefinden der wachen Pat sicher
> sehr angenehm wäre) aber das geht von der Hygiene
> (Einstichstellen, Nähte oder Klammern)nicht. Wenn es
> ihnen dann besser geht und wir sie aus Überwachungsgrüden
> noch nicht verlegen dürfen, wäre einmal Haarpflege sehr
> gut. AAABER: In den Haaren sind Blutreste (von OP),
> Desinfektionsmittel und sie konnten oft nicht einmal
> gekämmt werden o.ä. (schmerzhaft bei frischer OP, wie man
> sich denken kann)
> Gibt es vielleicht einen Weg mit ä.Ö oder Hydrolaten oder
> Zusätzen zur Basisflüssigseife (KH-Produkt) die Haare
> etwas zu "entfilzen"? sonst kann man den Damen und Herren
> die Schere oder Rasur nicht ersparen (ebenfalls aus hyg.
> Gründen)
> Wer hat schon gerne eine Vollglatze, wenn er eine
> Lockenmähne gewohnt war?
>
> Noch ein kleiner Zusatz: Ich hab über Flöhe gelesen, bzw
> AntiFlohMittel: Letztes Jahr habe ich einen Igel gerettet
> (hat gebrannt). mit Baden in Käsepappeltee und dann Lav.
> fein auf den Nacken des Igel (2x 1Tropfen) habe ich
> sowohl die Verbrennungen (Haut und Fleischablösungen
> ziemlich großflächig) und die Flöhe besiegt-- Die Flöhe
> haben der Reihe nach im Waschbecken Suicid begangen und
> sich im Käsepappeltee ertränkt, als sie sprunghaft meinen
> wilden Igel verließen *gg*. Der Kampfigel ("Kokeli" hat
> mich 2x gebissen) wurde nach 10 Wochen häuslicher
> Betreuung wieder erfolgreich ausgewildert.
>
> Für jede Rückmeldung Dankeschön und einen guten Rutsch
> nach 2004 für alle die nicht arbeiten müssen/dürfen..
>
> LG Veronika
 Re: verfilzte Haare 31.12.2003 (15:04 Uhr) vero
Hallo Andi!
Danke für Deine schnelle Antwort, aber wer ist dieser Dr.? Ich kenne ihn leider nicht (bin in Wien arbeitenderweise tätig). Und bitte jajaja kann ich das Rezept haben??
So, muß wieder aussteigen, ein Pat. beschließt gerade "auszuzucken" und die Koll. brauchen vielleicht Hilfe.
Danke im Vorraus
Veronika
 Re: verfilzte Haare 31.12.2003 (20:01 Uhr) Andi
> Hallo Andi!
> Danke für Deine schnelle Antwort, aber wer ist dieser
> Dr.? Ich kenne ihn leider nicht (bin in Wien
> arbeitenderweise tätig). Und bitte jajaja kann ich das
> Rezept haben??
> So, muß wieder aussteigen, ein Pat. beschließt gerade
> "auszuzucken" und die Koll. brauchen vielleicht Hilfe.
> Danke im Vorraus
> Veronika

Hallo Veronika,

Dr. Hauschka ist die Kosmetik-Serie vom anthroposophischen Arzneimittelhersteller Wala (ähnlich Weleda). Weiss nicht wie das bei euch in A heisst, vermutlich ist es aber bestimmt über Apotheken erhältlich.
http://www.wala.de

Seifenshampoogrundrezept:

3/4 Liter Wasser (als Kräutertee deiner Wahl)
mit 2-3 Hand voll Kräuter ansetzten. Z.B. Brennessel, Salbei, Rosmarin, Zinnkraut, Zitronen, Vanille, Kamille, Birkenblätter, evt. Efeu (das wächst halt auch im Winter...) Melisse, ect.
Drei Stunden ziehen lassen.

50 gr. Schmierseife (sapo kalinus - o. dalli ect.)
10gr. Pottasche
in 250ml diesen Tees
miteinander auflösen und eine halbe stunde auf kleinster Flamme köcheln lassen, zugedeckt.
Mit dem restlichen halben Liter Tee vermischen und

Danach gibst Du 50 Gr. einer 70%igen Kräutertinktur (selber machen o. Apotheke) zugeben.

Mein Favorit ist Brennessel. Aber guck mal, was Du so im Haus hast - geht alles...

Liebe Grüße
Andi

P.S.:

Rezept Essigspülung:
500ml Teeaufguss w.o.
250ml Obstessig

vermischen und als Spülung nach dem Waschen auf die Haare geben (also nur soviel wie nötig, ca. 100ml), nochmal ausspülen. Evt, als leztes einen Spülgang mit einem großen Spritzer dieses Zeugs zum Schluss ohne Azusspülen über die Haare geben.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.