plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

61 User im System
Rekord: 830
(15.11.2019, 18:06 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 krankes Kind und andere fragen 29.01.2004 (13:21 Uhr) twyla
Hallo Sabine,

schöne Mischungen bekommst Du, wenn Du die Kopf-, Herz- und Basisnote berücksichtigst und dann noch mit einer Gewürznote abrundest. Hilfreich am Anfang sind immer die Riechstreifen, dann kann man schon mal grob das Ergebnis erfahren. Und ich finde, ein Tropfen ätherisches Öl für einen Riechstreifen zu verschwenden, ist immer noch besser, als hinterher eine Mischung zu haben, die nicht so gut duftet und dann im Schrank stehen bleibt.

Die Wirkweise bestimmt die Biochemie des ätherischen Öles. Aber auch hier besteht eine gute Mischung aus ätherischen Ölen die anregend wirken und auch beruhigend sind. Denn hast eine ätherische Ölmischung nur aus, z.B. Monoterpenen, die anregend wirken, ist nach zwei Wochen das Geruchserlebnis nicht mehr rund, sondern es wird muffig und auch die Wirkweise kann nach Ölauswahl auch so anregend sein, dass man hektisch, fahrig wird und abends nicht schlafen kann.

Am einfachsten lässt Du Dich von Deiner Nase leiten. Wie steht es so schön in meinen Unterlagen vom Forum Essenzia: Die Nase sitzt mitten im Gesicht und hat immer Recht!

Liebe Grüße

Gabriela

 vielen dank 30.01.2004 (12:03 Uhr) twyla
 und noch ein krankes Kind 01.02.2004 (17:15 Uhr) twyla
 Re: und noch ein krankes Kind 02.02.2004 (17:52 Uhr) Suleika
 Re: und noch ein krankes Kind 03.02.2004 (08:36 Uhr) Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.