plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

83 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Räuchern 30.10.2004 (13:42 Uhr) callapilea
 Re: Räuchern 04.11.2004 (22:42 Uhr) Gabriela
Hallo Callapilea,

manchmal reicht es schon aus, einige Zutaten durch andere zu ersetzen und man bekommt ein anderes, aber dennoch gutes Ergebnis. Mit der Zeit bekommt man auch ein Gespür dafür was harmoniert und was nicht. Aber Du hast ja schon eine Riesenauswahl an Räucherpflanzen :=))

Elfentanz
1/2 Teil Baldrianwurzel
1 Teil Iriswurzel
1/2 Teil Lavendelblüten
1 Teil Dammar
1 Teil Weihrauch (Olibanum)

Weihrauch und Dammar im Mörser zerkleinern, die Baldrianwurzel mit einem Messer zerkleinern, Lavendelblüten zwischen den Handflächen zerreiben, Iriswurzelpulver oder zerkleinerte Iriswurzel darübergeben, mischen und prisenweise verräuchern. Ein fein-aromatischer Rauch, der die Geister des Wassers und des Mondes anlockt, dazu gehören die Undinen, die Wassernixen und vor allem die Elfen. Die Asche der Räucherung streut man nach dem Erkalten zwischen die Pflanzen im Garten.

Dritte Auge Räucherung
1 Teil Kalmuswurzel
1 Teil Patchouliblätter
1 Teil Weihrauch
1 Teil Dammar
1/2 Teil Lorbeerblätter
1 Teil Ysop

Weihrauch und Dammar im Mörser zerkleinern, Kalmuswurzel auf einer Reibe feinreiben, Lorbeerblätter zerbrechen, Patchouliblättern und Ysop zwischen den Handflächen zerreiben, mischen und prisenweise verräuchern. Ein feiner krautiger Rauch, der den Geist öffnet und Zugang zum Unbewussten finden lässt. Hinter dem dritten Auge verbirgt sich das Stirnchakra, der Ort des Höheren Selbst, das zur Entwicklung höherer geistiger Fähigkeiten beiträgt. Es ist nicht nur der Sitz des Hellsehens, sondern auch des Hellhörens und -fühlens.

Glücklichsein
1 Teil Kalmuswurzel
1 Teil Iriswurzel
1 Teil Dammar
1 Teil Weihrauch
1 Teil Benzoe Sumatra als Ersatz für 1 Teil Perubalsam
Dammar, Benzoe Sumatra und Weihrauch im Mörser zerstossen, Kalmuswurzel auf einer Reibe feinreiben, Iriswurzel zerkleinern, mischen und prisenweise verräuchern. Ein fein-würziger Rauch, der die Reise in uns unterstützt, uns den Ort des Glücks finden lässt und uns Geborgenheit gibt. Wenn wir uns ausgebrannt fühlen oder der Meinung sind, das Glück hätte uns verlassen, hilft diese Räucherung wieder, mit uns ins Reine zu kommen.

Liebesglück
1 Teil Kalmuswurzel
1 Teil Styrax
1/2 Teil Zimt
1 Teil Benzoe Sumatra
1 Teil Guajakholz als Ersatz für 1 Teil Damiana

Styrax, Benzoe Sumatra und das Guajholz im Mörser zerkleinern, Kalmuswurzel auf einer Reibe feinreiben, Zimt zerkleinern, mischen und prisenweise verräuchern. Ein würziger Rauch, der die erotische Liebe fördert, sinnlich stimmt und eine warme Atmosphäre für amouröse Abenteuer schafft. Die Hingabe zwischen den Geschlechtern wird gefördert und der Stress des Tages abgebaut.

Orientalischer Garten
1/2 Teil Muskatblüte
1 Teil Cardamom
1 Teil Sandelholz
1 Teil Orangenblüten
1 Teil Patchouliblätter

Cardamom im Mörser zerstossen, Muskatblüte auf einer Reibe feinreiben, Orangenblüten und Patchouliblätter zwischen den Handflächen verreiben, zerkleinertes Sandelholz dazugeben, mischen und prisenweise verräuchern. Ein feiner orientalischer Rauch, der uns in einen orientalischen Lustgarten versetzt. Seine Schwingungen stimmen uns erotisch, öffnen das Herz und lassen die liebenden Herzen verschmelzen.

Rauhnächtemischung
2 Teile Weihrauch
1 Teil Burgunderharz
2 Teile getrocknete Kräuter aus dem Weihkräuterbuschen oder
aus verschiedenen getrockneten Kräutern, wie z.B. Beifuss, Eisenkraut, Salbei, Königskerze, Melisse, Johanniskraut, Schafgarbe, Minze oder Kamillenblüten
Weihrauch und Burgunderharz im Mörser zerkleinern, die getrockneten Kräuter aus dem Weihkräuterbuschen auszupfen, in die Mischung geben, alles miteinander mischen und prisenweise verräuchern.

Am 21. Dezember ist die Wintersonnenwende, dann folgen zwölf Nächte bis zum neuen Jahr. Dies ist die Zeit des Übergangs, aber auch der Los-Tage, die prophetische Zeit zum Orakeln, für die guten Wünsche und Vorsätze. In dieser Zeit wurde früher viel geräuchert, jeder der Tage symbolisierte einen Monat und ein Tierkreiszeichen. Es wurde nicht geräuchert um die bösen Geister und Dämonen zu vertreiben, sondern zur Freude und Anlockung der göttlichen Kräfte und der Toten. Die Mischung hat einen balsamischen und krautigen Rauch. Sie ist für das Räuchern zwischen den Jahren gedacht und um das Haus und die Räume zu reinigen.

Falls Du jetzt ein Thema vermisst, da ich ja nicht weiß, was Du vorhast, mailst mir einfach nochmal.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Räuchern 07.11.2004 (09:23 Uhr) callapilea

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.