plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

79 User im System
Rekord: 830
(15.11.2019, 18:06 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Nur Öle aus kbA? 17.08.2003 (22:55 Uhr) Voleanka
 Re: Nur Öle aus kbA? 18.08.2003 (09:35 Uhr) Gabriela
 Re: Nur Öle aus kbA? 24.08.2003 (11:53 Uhr) Unbekannt
 Sorry - mal wieder nicht angemeldet! [ohne Text] 24.08.2003 (12:01 Uhr) passera
 Infos zum Bio-Siegel 26.08.2003 (17:28 Uhr) passera
 Re: Nur Öle aus kbA? 20.09.2003 (15:46 Uhr) Ed
 Re: Nur Öle aus kbA? 20.09.2003 (18:16 Uhr) passera
 Re: Nur Öle aus kbA? 21.09.2003 (11:02 Uhr) Gabriela
 Re: Nur Öle aus kbA? 26.09.2003 (23:28 Uhr) Unbekannt
 Re: Nur Öle aus kbA? 26.09.2003 (23:53 Uhr) Ed
 Re: Nur Öle aus kbA? 27.09.2003 (02:04 Uhr) passera
 Was soll der Unsinn? 27.09.2003 (09:37 Uhr) Gabriela
 Nachtrag Demeter-Siegel! 27.09.2003 (11:57 Uhr) Unbekannt
 Re: Nur Öle aus kbA? 28.09.2003 (00:25 Uhr) Ed
Hallo Bettina,

warum denn so aggressiv?

Diese Diskussion führt zu nichts. Du verteidigst Deine Meinung vehement und bist nicht bereit, Argumente und Bedenken anderer zumindest mal zu überdenken.

Hier noch ein paar Bemerkungen zu Deiner Mail, dann ist diese Diskussion für mich beendet. Vielleicht kommst Du mit der Zeit auch dahiter, dass leider allzuoft in der Packung nicht das drin ist, was das darauf befindliche Siegel besagt.

> Nein, auch weil sie es geschnallt haben, daß sie den Ast
> absägen, auf dem sie sitzen - wie gesagt, es geht nicht
> immer und überall um Geld...

Es ging auch bei dieser durchaus erfreulichen Entscheidung nur ums Geld!
98% der auf dem Weltmarkt angebotenen Öle werden nach wie vor konventionell angebaut und dieser Markt ist international verteilt und ausgereizt. Vor der Öffnung der Grenzen konnten diese Länder ihre Produkte über niedrige Preise in den Markt drücken. Heute müssen die Bauern von ihrem Ertrag leben und entsprechende Preise verlangen, womit sie auf der konventionellen Linie nur einer von sehr vielen wären.

> Weil das ein Anreiz ist, umzustellen. Ein Bauer, der
> seinen gesamten Betrieb von 100% konventionellem Anbau
> auf 100 % Bio-Anbau umstellen muß, riskiert enorme
> Einbußen und damit ist niemandem geholfen, denn dann
> riskiert es eben keiner. Aber ein Bauer, der erste eine
> Sparte biomäßig abdecken braucht und in der anderen noch
> konventionell arbeiten kann, ist für mich trotzdem noch
> eine seriöse Quelle. Das gleiche gilt, finde ich, beim
> Futterzukauf etc. (sind auch Kritierien, die aus 100%
> weniger machen können!)
> Es geht nun mal nicht immer im Hauruck-Verfahren...

Erkläre mir bitte, wo der grosse Unterschied zwischen 100% und 80% Risiko liegt. Wenn die Umstellung durch mangelndes Fachwissen in die Hose geht ist die Pleite so oder so angesagt.
Das kann es also wohl nicht sein.....
Wesentlich glaubhafter sind die Bauern, die Ihren Hof nach und nach aber konsequent auf biologischen Anbau umstellen ohne dabei auf ein Qualitätssiegel zu schielen. Die hatten weder in der Vergangenheit noch heute irgendwelche Probleme ihre Produkte zu vermarkten. Offene Türen sind wesentlich vertrauenfördernder als irgendwelche Siegel.
Die wirst Du bei "Überzeugungstätern" auch selten finden.

> Klar, weil außer uns Deutschen gibt´s ja nur noch Idioten
> ;-)

Du wirst mich nicht dazu bringen, andere Nationalitäten zu diskriminieren!

> Und wir Deutschen mußten ja gar nicht so richtig
> überzeugt werden!

Das haben -Gott sei Dank- die Medien übernommen, indem sie über entsprechende Skandale berichteten und Betrügereien öffentlich machten.

> Gut, daß wir hier Leute wie den Sonnleitner haben, die
> sich mit aller Macht für die Reform der Landwirtschaft
> einsetzen... ;-)
>
Dann ordne auch ihn in die o.g. Kategorie (Idioten) ein.

> Das ist natürlich in Obstanbaugebieten in Deutschland
> ganz anders, da freuen sich die Bauern schon total auf
> den Verzicht auf Pestizide ;-)

Es gibt genügend natürliche, für den Menschen ungefährliche Pestizide, man müßte sich nur mal dafür interessieren.

> Und sie können schon gar nicht mehr abwarten, daß sie
> keine quantitätsgebundenen Subventionen mehr kriegen, wo
> sie doch vor 40 Jahren alles plattgemacht haben, um
> endlich quasi-industriell Obst anzubauen ;-)
> Soviel zum Thema: in Spanien sind die Bauern
> uneinsichtig...

Ich weiss, dass der "Harte Kern" unserer Bauern genauso uneinsichtig ist wie ihr offizieller Vertreter.
In Spanien (und mit Sicherheit auch in anderen Ländern) kommt leider hinzu, dass das Thema "Bio" bzw. "chemische Pestizide" in den Medien totgeschwiegen wird.
Deshalb findest Du (vielleicht mit Ausnahme einiger Touristenzentren) hier auch keine Bio-Ware.

> Naja, ob die Miesmacherei und der Zweifel an allem eine
> so überzeugende Methode ist...?

Ich möchte betonen, dass ich diese Bestrebungen nicht miesmachen will, im Gegenteil, die Leute die sich dazu entschließen diesen Weg zu gehen sollten sowohl öffentlich wie auch durch unser Einkaufsverhalten auf ihrem Weg unterstützt werden.
Wenn ich allerdings sehe, welche Unmengen von "Bio"-Produkten plötzlich bei Aldi, Edeka und co. vermarktet werden, darf ich wohl meine Zweifel haben ob das mit rechten Dingen zugeht.....

> P.S.: Wer sagt mir denn, daß Euer Öl wirklich aus
> Bio-Anbau kommt??? Wer kontrolliert Euch denn
> eigentlich???

Da wir mit dem Anbau der Pflanzen keinerlei wirtschaftliche Interessen verfolgen, sondern die Frage ob und wie sie auf natürliche Weise angebaut werden können im Vordergrund steht,
braucht uns niemand zu kontrollieren. Die als Nebenprodukt vorrangig zu Analysezwecken destillierten Öle sind für die nächsten Jahre bereits verkauft. Wie oben gesagt: offene Türen......

Abschließend sollten wir auf die Ursprüngliche Frage von Volenka zurückkommen.
Nach Deiner Meinung sollte sie Öle die mit kbA, Bio, EG-Bio o.Ä. gekennzeichnet sind auf jeden Fall bevorzugen, egal ob sie von Lidl, Ebay oder einem seriösen Anbieter kommen - dem Siegel sollte sie vertrauen.

Meiner Meinung nach ist - besonders wenn es um gesundheitliche Anwendungen geht - der Kauf Vertrauenssache und es gibt einige Möglichkeiten sich hier ein Bild zu machen:
Wie lange gibt es den Shop schon (notfalls über denic.de zu erfahren), werden alle wichtigen Angaben zu Herkunft, Gewinnungsmethode usw. gemacht, gibt es eine Hotline die auch kompetent ist....

Somit sollte unser Standpunkt in beiderseitiger Ansicht manifestiert und diese Diskussion beendet sein.

Diskutieren wir lieber über andere Themen die das Forum bewegen :-)

Ed
 Re: Was soll der Unsinn? 28.09.2003 (01:01 Uhr) Ed
 Ich bin noch nicht fertig ;-) 28.09.2003 (08:09 Uhr) Unbekannt
 Sorry - sollte nicht anonym bleiben... ;-) [ohne Text] 28.09.2003 (08:10 Uhr) passera
 Re: Ich bin noch nicht fertig ;-) 29.09.2003 (00:40 Uhr) Ed
 Ich bin fast fertig ;-) 29.09.2003 (09:28 Uhr) passera

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.