plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

70 User im System
Rekord: 325
(26.09.2021, 04:09 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Narbenpflege & Insektenschutz 02.07.2002 (12:17 Uhr) Suleika
Liebe Suleika,

es kommt immer auf die Narbe an, wo sie liegt und auch wie alt sie ist. Hilfreiche ätherische Öle sind Lavendel fein, Rosengeranie, Manuka, Myrrhe, Niaouli, Weihrauch und Cistrose. Ist die Narbe angeschwollen, aber nur dann, kann man in die Mischung 1 Tropfen Immortelle (Helichrysum italicum) geben

Narbenmischung mit der Du es in Deinem Fall versuchen kannst:

5 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
4 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)
4 Tropfen Manuka (Leptospermum scoparium)
in einen Balsam aus 25 ml Sheabutter, 40 ml Jojobaöl und 25 ml Wildrosenöl einarbeiten. Die ätherischen Öle dabei in die fast erkaltete Masse einrühren.

> Es eignet sich ja wohl Neroli & Lavendel. Wie sieht´s
> evtl. mit Karotte aus? Ist doch auch zur Revalitisierung
> der Haut?

Vernarbtes Hautgewebe stellt etwas anderes dar, als Mischungen zur Regenerierung der Haut. Da vernarbtes Hautgewebe erst wieder elastisch und geschmeidig werden soll.
>
> Derzeit nehm ich zum geschmeidig halten das Dammmassageöl
> (Rose (rosa centifolia) Muskatellersalbei (salvia
> sclarea) in Johanniskraut- Weizenkeim- & Nachtkerzenöl)
> hab ich in der Bahnhof-apotheke fertig gemischt gekauft.

Ist okay, kann man machen. Wird aber vermutlich nicht allzu viel helfen, da Muskatellersalbei bei Narbengewebe nicht hilfreich ist, ebenso das Nachtkerzen- und das Weizenkeimöl. Das Wildrosenöl (Rosa Mosqueta) regt die Zellteilung an und sorgt für die volle Funktionsfähigkeit der Zellmembranen in der Haut, so dass sich hier speziell das vernarbte Hautgewebe schneller erholt.


> Zum anderen bin ich auf der Suche nach einem Insekten
> (Mückenschutz) besonders auch für die Kleine.
> Mal wird ja Nelke aufgezeigt - andererseits ist
> aber mit Nelke bei Babys Vorsicht geboten. Wohingegen im
> Zahnöl ja auch Nelke drinn ist?
> Aber einfach so will ich ihr dieses doch sehr
> Hautreizende Öl nicht auftragen und helfen soll´s doch
> - hast Du evtl einen Tip? Teebaum riecht halt schon
> streng, oder?

Teebaum ist vom Geruch her zu streng und die Nelke ist vor allem bei Babies nicht geeignet. Gerade Nelkenöl ist auch in der Duftlampe sehr anregend.

Versuchen kann man eine Grundmischung aus:

7 Tropfen Zeder (Cedrus atlantica)
5 Tropfen Zirbelkiefer (Pinus cembra)
5 Tropfen Lemongrass (Cymbopogon flexuosus)
5 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
3 Tropfen Rosengeranie (Pelargonium graveolens)

davon gibt man 5 Tropfen in eine Duftlampe.

Am hilfreichsten sind aber meist Räucherstäbchen, die auch einen feinen und dezenten Rauch verbreiten. Weil der Rauch am allermeisten von Insekten gemieden wird. Aber auch dies eignet sich in der Anwendung nicht immer.

Liebe Grüße

Gabriela

 Re: Narbenpflege & Insektenschutz 09.07.2002 (08:47 Uhr) Suleika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.