plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

95 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 4 Fragen 24.10.2004 (20:27 Uhr) callapilea
 Fußpilz 29.10.2004 (14:08 Uhr) anke5
 Re: Fußpilz 29.10.2004 (14:54 Uhr) Gabriela
 Re: 4 Fragen 29.10.2004 (15:12 Uhr) Gabriela
 Re: 4 Fragen 29.10.2004 (18:38 Uhr) usoltau
 Re: Fußpilz 30.10.2004 (00:53 Uhr) Ines
> Hallo Anke,
>
> > 50 ml Jojobaöl
> > 10 Tr. Manuka
> > 10 Tr. Thymian linalool
> > 10 Tr. Rosenholz
> > 10 Tr. Bergamotte
> > 10 Tr. Pfefferminze
>
> Also 50 Tropfen ätherisches Öl in 50 ml Jojobaöl ist viel
> zu hoch dosiert, empfindliche Personen bekommen hier
> bereits Probleme. Im Sommer ist die Mischung auch nichts,
> wenn man barfuß geht, da 10 Tropfen Bergamotte in 50 ml
> Basisöl bereits die Lichtempfindlichkeit der Haut stark
> erhöht.

Ich benutze zwar mit Vorliebe Pflanzenöle, nur für die Füße ist das eine heikle Sache (Rutschgefahr). Ich greife hier lieber auf eine neutrale Lotion zurück. Kommt vor allem bei Männern auch viel besser an, denn die vertragen ja gar kein Öl auf ihren Füßen ;))

> Manuka ist ja noch interessant, aber Thymian linalool,
> Rosenholz, Bergamotte und Pfefferminze bei Fußpilz?
> Welche Inhaltsstoffe wirken denn hier?

Bis auf die Bergamotte kann ich Dir das erklären:
Es sind die Monoterpenole und hier vor allem das Geraniol, die antimykotisch wirken. Die Pfefferminze kann allerdings mit ihren bis zu 60% Menthol-Gehalt erhebliche Kälte-Reize setzen, die nicht immer erwünscht sind - vor allem im Winter.

Die Bergamotte soll sicher einen spritzigen Aspekt in die Mischung bringen- vermute ich. Als Alternative würde ich Citronella vorschlagen, da ist dann das Deo gleich mit drin.

> Und solche hohe Dosierungen sind auf keinen Fall etwas
> für 2 - 3monatige Anwendungen. Mit dieser Dosierung
> liegst Du bereits in einem aromamedizinischen Bereich,
> der bei bereits noch ganz anderen Krankheiten gegeben
> wird. Solche Dosierungen sind immer zeitlich begrenzt,
> meist auf drei Wochen.

Auch ich verwende eine 5%ige Mischung aus Palmarosa, Thymian lin., Lavendel fein und Pfefferminz (in neutraler Lotion). Die Lotion wird als Prophylaxe vor Neuansteckung benutzt und bisher hat es auch bei dauernder täglicher Anwendung noch nie Probleme gegeben - kann natürlich auch am Lavendel liegen!

> Am besten hilft noch die Kombination aus Teebaum,
> Alternativ Manuka mit Palmarosaöl, da Teebaum den Pilz
> angreift, aber nicht die Pilzsporen und das Palmarosaöl
> die Pilzsporen vernichtet. Und wie immer bei ätherischen
> Ölen gilt - weniger ist mehr!

Würde ich zwar generell unterschreiben, nur leider spielt der Fuß- oder Nagelpilz dabei nicht mit. Seitdem ich die Empfehlungen von Ruth von Braunschweig übernommen habe (1 Woche Stoßbehandlung mit purem ä.Ö.und anschließende Weiterbehandlung mit 5%iger Mischung) verabschieden sich selbst langjährige Fußpilzerkrankungen.

Liebe Grüße

Ines
 4 Fragen 30.10.2004 (10:40 Uhr) callapilea
 Re: Fußpilz 01.11.2004 (08:29 Uhr) anke5
 Re: Fußpilz 05.11.2004 (00:05 Uhr) Veronika
 Re: Fußpilz 07.11.2004 (09:07 Uhr) callapilea
 Nochmal Fußpilz 10.11.2004 (08:40 Uhr) anke5
 Re: Nochmal Fußpilz 11.11.2004 (14:17 Uhr) juno

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.