plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

75 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Räuchersieb 10.03.2005 (11:13 Uhr) Andi
Liebe Gabriela,

nun habe ich schon ein paar mal so Räucherduft-Lampen mit Sieb gesehen.
Auch habe ich gelesen, dass es Siebe zum Auflegen auf normale Duftlampenständer gibt.
Kann man sowas bei Dir bestellen?
Weil extra Porto für so ein Teil das vielleicht 5 Euro kostet, rechnet sich fast nicht.
Kohleräucherungen gefallen mir nicht so, ich mache das eher nur wenn ich ganz viel Lust dazu habe. Wenns schnell gehen soll muss immer die nicht allzuheisse Herdpaltte herhalten. Im Wohnzimmer geht das aber schlecht :-)
So ein Sieblein würde mich wohl öfter zum räuchern bringen(selbsthergestellte Mischungen - das Buch von m. Bader ist klasse...seit ich das habe bin ich richtiger Räucherfreak, weil ich ja auch gerne sammle).
Ach und nochwas: Bekommt man bei Dir auch aussergewöhnliche Räucherstoffe wie z.B. Alraune, Bilsensamen ect.?
Oder hab ich nur nicht richtig nachgesehen.

Da ich demnächst mal wieder Öle nachkaufen muss, würde sich das treffen.

Liebe Grüße
Andi


die hofft, dass es euch gut geht.
 Re: Räuchersieb 10.03.2005 (14:17 Uhr) Gabriela
Liebe Andi,

erstmal habe ich so eine Räucherduftlampe nicht im Programm. Ich selbst räuchere am liebsten mit Kohle, es gibt auch japanische geruchlose Kohle. Habe gestern das erste Mal mit unserem Kleinen gemeinsam geräuchert, war einfach Klasse.

Alraune, Bilsenkraut und andere psychoaktiven Gewächse gibts nicht im freien Handel zu kaufen. Es wird zwar mitunter angeboten, aber keine Ahnung aus welchen Quellen das dann stammt. Denn diese pflanzlichen Stoffe, wie Alraunwurzeln, Bilsenkraut, Eisenhut, Sumpfporst und anderes, sind nach dem Gesetz apothekenpflichtig und dürfen nur an Apotheken, Färbereien, Hochschulen und pharmazeutische Unternehmen verkauft werden.

Aber im Gartenhandel - z.B. www.ruehlemanns.de - kannst Du Bilsenkrautsamen und Alraunesamen kaufen, die haben auch noch andere Gewächse, wie Stechapfel oder Schlafmohn. Das Bilsenkraut und auch der Stechapfel lassen sich übrigens ganz leicht im Topf ziehen, sonniger Platz an der Hauswand genügt und man hat genug zum Räuchern und Samen für die nächste Aussaat gibts dann sozusagen gratis dazu. Meine Alraunenaufzucht war leider noch nicht erfolgreich, aber das lag an den Schnecken, die die Alraune einfach lecker fanden.

Ansonsten gehts uns allen gut, bis auf den Schnee, der nur langsam taut, mittlerweile kann man vom eingeschneiten Bobbycar den Lenker wieder erkennen :=))

Liebe Grüße

Gabriela



 Re: Räuchersieb 10.03.2005 (21:47 Uhr) Hedwigh
Hallo Andi,

ich nehme ein Metallteesieb, das ich auf eine Duftlampe setze. Meist lege ich das Sieb noch mit Alufolie aus, in die ich Löcher mit einer Nadel gestochen hab.

Viele Grüße, Hedwigh
 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (11:13 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
>
> ich nehme ein Metallteesieb, das ich auf eine Duftlampe
> setze. Meist lege ich das Sieb noch mit Alufolie aus, in
> die ich Löcher mit einer Nadel gestochen hab.
>
> Viele Grüße, Hedwigh

Hallo Hedwig,

meinst Du die ganz normalen halbrunden Seiher? An die hatte ich nämlich auch schon gedacht, da störte mich aber der griff.

Viele Grüße
Andi
 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (11:29 Uhr) Andi
Liebe Gabriela,


> erstmal habe ich so eine Räucherduftlampe nicht im
> Programm. Ich selbst räuchere am liebsten mit Kohle, es
> gibt auch japanische geruchlose Kohle. Habe gestern das
> erste Mal mit unserem Kleinen gemeinsam geräuchert, war
> einfach Klasse.

Sehr schade. An der Kohle stört mich nämlich nicht der Geruch, sondern, dass wenn sie mal angezündet ist, sie sich a) nicht so leicht löschen lässt und
b) dann auch nicht mehr für ein weiteres Mal brauchbar ist.

Beim Teelicht geht das einfacher. Das ist der Punkt, weshalb ich so ein Ding brauche....
Habe es auch schon mit einer Duftlampe versucht, die ich ensprechend nach unten bog.
Der Duft war viel feiner (Myhrre/Weihrauch) als beim direkten verbrennen. Mit Sieb könnte ich es mir noch eine Idee besser vorstellen.
Ähnlich gute Erfahrungen hab ich mit der Herdplatte, die wenn auf halber od. max. 1 Stufe steht, genau die richtige Hitze hat. Die kann man dann auch schnell wieder abstellen, so dass kurzes, einfaches Räuchern ohne großen Aufwand möglich ist.
Leider sind die Lampen bei Maas u. im Bio-Laden, mit ca 40 Euro mir einfach zu teuer....sie muss nicht schön und nicht wertvoll, nur einfach tauglich sein.

>
> Alraune, Bilsenkraut und andere psychoaktiven Gewächse
> gibts nicht im freien Handel zu kaufen. Es wird zwar
> mitunter angeboten, aber keine Ahnung aus welchen Quellen
> das dann stammt. Denn diese pflanzlichen Stoffe, wie
> Alraunwurzeln, Bilsenkraut, Eisenhut, Sumpfporst und
> anderes, sind nach dem Gesetz apothekenpflichtig und
> dürfen nur an Apotheken, Färbereien, Hochschulen und
> pharmazeutische Unternehmen verkauft werden.

Achso. Ist aber schade, immer diese reglementierungen...


>
> Aber im Gartenhandel - z.B. www.ruehlemanns.de - kannst
> Du Bilsenkrautsamen und Alraunesamen kaufen, die haben
> auch noch andere Gewächse, wie Stechapfel oder
> Schlafmohn. Das Bilsenkraut und auch der Stechapfel
> lassen sich übrigens ganz leicht im Topf ziehen, sonniger
> Platz an der Hauswand genügt und man hat genug zum
> Räuchern und Samen für die nächste Aussaat gibts dann
> sozusagen gratis dazu. Meine Alraunenaufzucht war leider
> noch nicht erfolgreich, aber das lag an den Schnecken,
> die die Alraune einfach lecker fanden.

Damit habe ich auch gute Erfahrungen gemacht (war glaube ich vor langer, langer Zeit ein Tipp von Dir), habe auch alles was das Herz begehrt.
Bilsenkraut räuchere ich z.B. die leeren Schalen, hatte aber letztes Jahr keine gute Ernte nicht, deswegen räuchere ich die Samen mal lieber nicht, die ich noch vom Vorjahr habe.
Mit Alraunen hab ich recht gute Erfahrungen. Sowohl im Topf als auch mit Samen (allerdings hatte ich keinen Platz mehr für die lieben kleinen und sie sind nach wohl etwas verfrühter Auspflanzung dann im Garten verkümmert - ich find sie nicht mehr). Das mit den Schnecken ist wohl ein Problem, allerdings fressen die eher die Blätter, was die Pflanze nicht umbringt. Habe Sie dann auf den Balkon gestellt und regelmässig kontrolliert. Niem ist auch ganz bgut bei Problemen dieser Art.
Von meiner großen Topf-Alraune hingegen würde ich es Nieee wagen, ein Stückchen einfach so abzuschneiden - ich weiss nicht warum, aber sie scheint starke /Willens?) Kräfte zu haben. Deshalb wollte ich sie kaufen.
Könnte ja ein paar zum Räucher anpflanzen - aber ich brings glaube ich nicht übers Herz. Komisch.

Vielleicht doch mal bei "dubiosen" Quellen probieren :-))
Kann man Eisenhut eigentlich wirklich räuchern ohne umzukippen? Da hätte ich jetzt sehr respekt davor. Wobei Bilsenkraut super klappt, allerdings muss man da auch gering dosieren, sonst bizzeln die Finger.



>
> Ansonsten gehts uns allen gut, bis auf den Schnee, der
> nur langsam taut, mittlerweile kann man vom
> eingeschneiten Bobbycar den Lenker wieder erkennen :=))

Das freut mich sehr. Mich plagt grade eine Magen/Darmgrippe und kränkelnde Kinder am laufenden Band. Es wird aber schon besser.

Bis bald

lg

Andi


 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (12:52 Uhr) Hedwigh

>
> Hallo Hedwig,
>
> meinst Du die ganz normalen halbrunden Seiher? An die
> hatte ich nämlich auch schon gedacht, da störte mich aber
> der griff.
>
> Viele Grüße
> Andi

Ich hab den Griff mit ner Zange abgeknipst.

Viele Grüße, Hedwigh
 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (16:05 Uhr) passera
Hallo Andi!

Ich habe jetzt seit geraumer Zeit ein Räucherstövchen mit Sieb, denn die Kombination Duftlampenunterteil + Teesieb hat nicht besonders gut geklappt. Ich finde die Benutzung sehr angenehm, weil es einerseits schön lange und andererseits schon dezent duftet. Fast wie eine Duftlampe.

Allerdings benutze ich diese Art der Räucherung eher als ein Pendant zur Duftlampe, während ich z. B. an Mariä Lichtmeß mit Kohle geräuchert habe, fand ich da einfach angemessener.

Mein Räucherstövchen habe ich übrigens beim Kräutergarten bestellt, auf Anraten von Herrn Auth das ganz stinknormale, weil er meinte, das Räucherstativ sei eine technische Spielerei ;-)

Wir haben vor Jahren auf der Pflanzenbörse in der Gruga in Essen eine Alraune gekauft, die seitdem brav jedes Jahr wiederkommt und auch blüht, obwohl ich ihr (unverzeihlich!!) schon mal einen Stich mit dem Spaten versetzt habe (wir haben´s aber alle gut überstanden ;-)
Ich würde ihr aber nie wieder was zuleide tun, indem ich sie oder Teile von ihr verräuchere, aber das ist ja Ansichtssache...

Schöne Grüße,
Bettina
 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (19:16 Uhr) Andi
Hallo Bettina,

>
> Allerdings benutze ich diese Art der Räucherung eher als
> ein Pendant zur Duftlampe, während ich z. B. an Mariä
> Lichtmeß mit Kohle geräuchert habe, fand ich da einfach
> angemessener.

Genauso, stelle ich mir das auch vor. Fürs schnelle Räuchern zwischendurch - bei Ritualen natürlich dann schon mit Kohle - überhaupt keine Frage.


>
> Mein Räucherstövchen habe ich übrigens beim Kräutergarten
> bestellt, auf Anraten von Herrn Auth das ganz
> stinknormale, weil er meinte, das Räucherstativ sei eine
> technische Spielerei ;-)

Ui. Wusste gar nicht dass die das führen. Rufst Du da immer an, oder kommst Du gar in den Laden nach München? Die begeistern mich ja immer mehr, was das Kräutersortiment betrifft.
>
> Wir haben vor Jahren auf der Pflanzenbörse in der Gruga
> in Essen eine Alraune gekauft, die seitdem brav jedes
> Jahr wiederkommt und auch blüht, obwohl ich ihr
> (unverzeihlich!!) schon mal einen Stich mit dem Spaten
> versetzt habe (wir haben´s aber alle gut überstanden ;-)
> Ich würde ihr aber nie wieder was zuleide tun, indem ich
> sie oder Teile von ihr verräuchere, aber das ist ja
> Ansichtssache...
>

Gell, Dir gehts auch so? Da bin ich ja beruhigt.... :-))
Vielleicht mögen die auch nicht verräuchert werden?!

Liebe Grüße
Andi


P.S.: Danke auch an Hedwig, für den Tipp mit dem abknipsen - wobei ich schon mit so nem Gerät liebäugele....
> Schöne Grüße,
> Bettina
 Re: Räuchersieb 11.03.2005 (21:12 Uhr) passera
Hallo Andi!


> Ui. Wusste gar nicht dass die das führen. Rufst Du da
> immer an, oder kommst Du gar in den Laden nach München?
> Die begeistern mich ja immer mehr, was das
> Kräutersortiment betrifft.

Ich bestelle regelmäßig Kräuter und Gewürze dort, weil die ja fast alles in kbA-Qualität haben - und die Gewürze schmecken wesentlich besser! Vor allem, seit ich gelesen habe, wie heftig die billigen Gewürze aus dem Asienladen behandelt und bestrahlt werden :-(
Und Senfkörner bestelle ich dort kiloweise, weil ich selbst Senf mache.

Ich war übrigens (peinlicherweise) noch nie in München, aber der Kräutergarten ist einer der Gründe, warum ich gerne mal dorthin möchte ;-)

Schöne Grüße,
Bettina
 Nachtrag! 11.03.2005 (21:20 Uhr) passera
Hallo Andi!

Was ich noch sagen wollte:
meist schreib ich ´ne Mail, manchmal ruf ich an, aber die Antwort per Mail kommt immer ganz schnell und superausführlich (also eigentlich "Gabriela in Grün" :-)

Und ich habe das Stövchen "Zylinder terracotta", dazu habe ich Sand zur Höhenregulierung der Kerze und eine Drahtbürste zur Reinigung des Siebs. Bei leicht schmelzenden Stoffen und Pulvern nehme ich Alufolie, alles andere kann man problemlos räuchern.

Schöne Grüße,
Bettina
 so mache ich das 17.03.2005 (21:18 Uhr) Zimt
Hallo!

Mir gefallen diese Räuchersiebe zwar sehr gut, aber sie sind teuer und ich kann mir vorstellen, dass die Reinigung keine angenehme Sache ist (eventuell auch ganz unmöglich ;) )

Ich nehme daher meine Duftlampe und lege Alufolie in das Schälchen, die ich so ein wenig "abforme", dann befestige ich die Alufolie (natürlich ohne Schale auf der Lampe) an der Duftlampe, indem ich die Ecken der Folie so zurechtbiege, dass es eben hält - schwer zu beschreiben, aber wenn man es versucht, dann geht's schon, hoffe ich.
Das geht natürlich nur bei Aromalampen, wo man das Schälchen abnehmen kann... ;)
Übrigens nehme ich die Folie mehrmals für die selben Harze/Mischungen (oder wenn es eben dazupasst, also nicht etwas völlig anderes ist). Man kann die Reste nämlich leicht entfernen (einfach rausschälen kratzen und neu "räuchern")

Ich finde der Duft entwickelt sich bei dieser Methode viel feiner und besser als beim Räuchern. Bei manchen Substanzen spart man sich so auch die eine oder andere krebserregende Substanz...

Das Geld, das man sich hiermit spart, kann man dann für Gabrielas Räucherwaren ausgeben - sobald ich wieder Geld habe, möchte ich eh wieder bestellen *seufz*

lG
 Re: Räuchersieb 22.03.2005 (09:07 Uhr) Karin
Ich bevorzuge eindeutig das Räuchersieb. Die Intensität des Verbrennens kann man über den Abstand zur Flamme regeln. Die Reinigung ist auch nicht so problematisch, ich habe mir damals ein Stahlbürstchen dazu gekauft, da Harze sonst die Öffnungen des Siebes verkleben - so geht´s mit etwas Spüli gut wieder weg. An der Kohle mag ich nicht, daß sie zum einem ziemlich teuer ist (wenn´s eine nicht riechende und gute Qualität ist) und zum anderen bin ich immer nervös, das noch vor sich hinkokelnde Ding nach dem Räuchern stehen zu lassen. Ablöschen ist eher eine Sauerei.
Bei Alufolie in Sieben hätte ich bedenken. Klar ist sie hitzestabil, aber irgendwie habe ich immer den Eindruck, daß da doch chemische Reaktionen ablaufen, ist aber eher so ein Bauchgefühl.
Viele Grüße
Karin

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.