plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

137 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

Guten Morgen, Gabriela!
Mit Spannung lese ich immer wieder in Deinem Forum! Ich habe selbst eine Aromapraxis und Du hast echt tolle Tipps auf Lager, gratuliere!
Nun meine Frage: Meine Nachbarin hat einen Dalmatiner, den sie mit einer Mischung gg. Flöhe bzw. Zecken einreiben möchte. Ich habe aber überhaupt keine Erfahrung mit Aromabehandlung bei Tieren. Könntest Du mir da weiterhelfen?
Danke für die Mühe, einen sonnigen Tag und herzliche Grüße aus Westösterreich!
aromanate
Hallo Aromanate,

erstmal vielen Dank für das Lob! Aber für Mischungen bei Flöhen und Zecken bei Hunden ist das sehr problematisch. Hunde haben ja eine viel feinere Nase als wir und nehmen die Düfte viel stärker wahr. Also mein Hund (wir haben ein Rauhhaardackelmädchen) reagiert ziemlich entnervt auf Einreibungen oder Absprühungen mit ätherischen Ölen und wälzt sich dann in jedem Mist um den "Gestank" wieder loszuwerden.

Eine Mischung mit einem Pflanzenöl kommt auch nicht in Frage, weil das Öl das Fell verklebt. Probieren kann man hier ein Hydrolat (bewährt hat sich Lavendelwasser, sofern die Hundenase das mag) mit ca. 5 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia) und 5 Tropfen Teebaum (Melaleuca alternifolia) das man dann auf das Fell sprühen kann. Bei Zecken hilft 1 Tropfen Teebaumöl auf die Zecke träufeln und rausdrehen, die Zecke lässt sich zwar auch ohne das ätherische Öl entfernen, aber die Hautstelle in der die Zecke gesessen hat regeneriert dann schneller.

Alternativ kann man auch sich 1 - 2 Tropfen Lavendel fein auf die Hände geben und dann den Hund damit streicheln oder die Tropfen auf eine Bürste geben und den Hund damit bürsten oder 5 - 10 Tropfen Lavendel fein in 1/2 Becher Sahne emulgieren, diese Mischung in 1 Liter Wasser geben und dann damit das Fell abwaschen.

Allerdings vorbeugend und täglich anwenden würde ich das nicht.

Liebe Grüße nach Österreich

Gabriela
 Chemische Keule! 10.07.2003 (22:55 Uhr) passera
Hallo aromanate!
Wir haben uns mit unserer Katze darauf geeinigt, daß wir keine ätherischen Öle bei ihr anwenden ;-) außer Teebaumöl zum Zeckenentfernen. Dies ist aber auch überflüssig, da wir ihr einmal im Monat eine Ampulle Frontline in den Nacken träufeln (6-Monats-Packung kostet ca. 35 Euro und die gibt´s auch für Hunde). Dann herrscht Ruhe vor Zecken, Flöhen etc. Empfohlen hat uns dieses Mittel eine wirklich gute Tierärztin, die übrigens davon träumt, irgendwann als "Kräuterweiblein" mitten im Wald zu wohnen, sprich: sie ist Naturheilmitteln gegenüber durchaus aufgeschlossen.
Jedenfalls haben alle Beteiligten seitdem ihre Ruhe...
Gruß, Bettina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.