plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

34 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Neurodermitis 20.04.2005 (21:38 Uhr) Sylvia
Liebe Gabriele!

Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt.Seit dem 4 Monat entwickelten sich bei ihr trockene, gerötete, schuppige Hautflecken - besonders in den Beugen und hinter dem Ohr.
Ich war bei einer Alternativmedizinerin - die bei ihr eine Bioresonanztherapie durchführte und sich positiv äußerte. Nach der Behandlung kamen die trockenen Hautstellen wieder. Wollte nun fragen welche Pflege ich bei den trockenen Hautstellen anwenden kann - Mandelöl,...? und welche Zusätze? Habe bisher Weleda Produkte verwendet - sind darin chemische Zustätze`- keine Besserung. Welche Zusammensetzung kann ich beim Baden anwenden. Was halten sie von Sheabutter? Vielleicht können sie mir weiterhelfen?
Liebe Grüße Sylvia
 Re: Neurodermitis 22.04.2005 (14:40 Uhr) Gabriela
Hallo Sylvia,

also trockene, gerötete und schuppige Hautflecken müssen noch keine Neurodermitis sein, aber ich würde das nochmals von einem Haut- oder Kinderarzt abklären lassen.

Ob bei Weleda-Produkten sich chemische Inhaltsstoffe finden lassen, klärt die INCI-Deklaration des Produktes, da müssen alle Inhaltsstoffe aufgelistet sein. Im obersten ist die größte Menge davon drin und nach unten absteigend in der Menge.

Ein reines und naturbelassenes Pflanzenöl ist natürlich eine sehr gute Pflege für die Kleinen. Allerdings würde ich erstmal auf sämtliche ätherische Öle und Duftstoffe verzichten, schon allein auch wegen dem Alter des Kindes. Die einzige Ausnahme wäre hier ein Lavendelöl (Lavandula angustifolia), aber hier sollte auf jeden Fall die Qualität stimmen. Denn gerade die Lavendelöle sind sehr oft verpanscht und mit synthetischem Linalool versetzt. Ein Mandelöl ist natürlich der Klassiker unter den Pflanzenölen, aber das Basisöl sollte unraffiniert sein. Bei trockener Haut kann man auch Sheabutter verwenden.

Auch die Dosierung erfolgt gering, d.h. 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl in 100 ml Mandelöl sind für ein Baby bereits ausreichend dosiert. Beim Baden kann man 1/2 Becher Sahne nehmen und darin 3 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia) für die Babybadewanne emulgieren.

Bei Neurodermitis kann man einen Balsam bereiten:

1/3 Kokosfett
1/3 Jojobaöl
1/3 Sheabutter
schmelzen, aber nicht über 30° C und darin gibt man einen 10 %igen Anteil Nachtkerzenöl hinein. Auch hier kommen keine ätherischen Öle hinein.

Liebe Grüße

Gabriela



 Re: Neurodermitis 11.05.2005 (18:40 Uhr) Elfriede
Hallo Sylvia,
ein Hinweis zu Neurodermitis - Auf die Ernährung achten.
In der Schwagerschaft und auch noch beim Stillen ist die Ernährung der Mutter sehr wichtig. Säuren/Basenhaushalt.

Gruß Elfriede
 Re: Neurodermitis und Ernährung 11.05.2005 (19:07 Uhr) Horst
> ein Hinweis zu Neurodermitis - Auf die Ernährung achten.
> In der Schwagerschaft und auch noch beim Stillen ist die
> Ernährung der Mutter sehr wichtig. Säuren/Basenhaushalt.

Stimmt.
Die Neurodermitis unseres Sohnes ist nach einigen Monaten Bio-Ernährung verschwunden.
Siehe dazu auch http://www.leben-ohne-diaet.de.

Viele Grüße
Horst

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.