plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

61 User im System
Rekord: 909
(08.12.2019, 19:13 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Mazerate in raffiniertem Öl 13.07.2004 (13:20 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Ich möchte ein paar Mazerate ansetzen und da ich immer auf den Preis schauen muß, frage ich mich, wie groß die "Sünde" ist, z. B. Rotöl in raffiniertem Mandelöl anzusetzen. Ich habe zwar kaltgepreßtes Olivenöl zur Verfügung, aber bei manchen Mischungen (z. B. dem Mensis-Öl) würde mich der Olivenduft doch stören.
Ich denke, es kommt ja stark auf die Wirkstoffe der mazerierten Pflanze an, und weniger auf das Basisöl, oder? Und Mandelöl ist ansonsten ja sehr neutral.
Ich bin bisher nicht dazu gekommen, Johanniskraut zu pflücken (entweder keine Zeit oder Dauerregen). Bei uns stehen zahlreiche Pflanzen noch in Blüte, kann man die noch verwenden oder haben sich die Inhaltsstoffe schon verändert?
Ach ja, und hast Du meine Frage zu den Co-Destillaten im Wiesenkönigin-Thread gesehen? Ich hab ja manchmal Pech und geh unter ;-)
Vielen Dank im Voraus für Deine Antworten sagt
Bettina
Hallo Bettina,

klar kannst Du Deine Mazerate auch in raffiniertem Pflanzenöl ansetzen. Der Großteil der im Handel erhältlichen Mazerate oder Basisöle sind aus raffinierten Pflanzenölen hergestellt. Es ist einfach eine Preissache, gar keine Frage. Aber in diesen Basisölen ist halt nichts mehr "natürliches" drin, Vitamine oder sonstiges wird hinterher meist in synthetischer Form wieder zugesetzt.

Denn, wie schreibt es Sabine Pohl in ihrem "Ölbuch" so schön: Die Qualität des Ausgangsstoffes für die Ölherstellung spielt weder in Bezug auf den Geschmack noch auf die Inhaltsstoffe eine große Rolle. Denn die verschiedenen Schritte der Raffination entfernen fast jedes "Problem": Von freien Fettsäuren über Pestizidrückstände bis hin zu Aflatoxine (giftige Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen), die bei verschimmelter Rohware ins Öl gelangen könnten, lassen sich durch die Raffination entfernen.

Aber durch die vielen Aufbereitungsschritte und die hohen Temperaturen laufen viele unkontrollierte chemische Reaktionen im Öl ab, die qualitätsmindernd auf das Basisöl einwirken. Und so erhält man zum Schluß ein Basisöl, egal ob es sich um Mandel-, Sonnenblumenkern- oder Sojabohne handelt, das Ergebnis ist immer eine klare, farblose, chemisch reine, isolierte Substanz ohne arteigenen Geruch oder Geschmack.

Soweit noch mal kurz zur Frage raffiniert oder nicht. Die Johannisblüten kannst Du immer noch sammeln, bei uns im Hunsrück blühen sie sowieso erst seit ein paar Tagen.

Und Deine Co-Destillationsfrage beanworte ich Dir gleich.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Mazerate in raffiniertem Öl 15.07.2004 (12:40 Uhr) passera
Hallo Gabriela!
Danke für Deine Antworten.
Na, dann werde ich das Rotöl doch in raffiniertem Mandelöl ansetzen und ich auf die Zeit vertrösten, wenn endlich mal genug Kohle für kaltgepreßtes Öl reinkommt :-)
Mit dem Johanniskraut muß ich wohl trotzdem noch warten - im Ruhrgebiet regnet´s und regnet´s und regnet´s :-/
Schöne Grüße,
Bettina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.