plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

31 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Lob und Fragen 02.02.2008 (15:55 Uhr) Carolin
Hallo,

ich bin noch relativ neu im Umgang mit ätherischen Ölen und deshalb besonders froh auf dieses Forum und die dazugehörige Seite gestossen zu sein. Es ist eine wirklich gelungene Mischung aus fachlicher Kompetenz und wunderschönen Rezepten. Vielen Dank dafür!
Jetzt haben sich bei mir aber doch einige Fragen angesammelt und ich hoffe, dass ihr mir damit helfen könnt:

1.Bei den Zitrusölen steht als Warnhinweis immer auf den Fläschchen, dass sie sehr giftig für Wasserorganismen wären und nicht in die Kanalisation gelangen dürften. Gibt es dann nicht ein Problem, wenn ich diese Öle bei Bädern oder in Duschgels benutze, denn dann kommen sie ja in die Kanalisation?

2. Ich habe versucht aus Rosenhydrolat und ätherischen Ölen ein Körperspray zu machen. Da in dem Hydrolat schon Alkohol drin war, habe ich die Öle nur in ganz wenig (ca 2 ml) Alkohol gelöst und dann gut verschüttelt. Aber auch direkt nach dem schütteln hatte ich den Eindruck, dass oben auf dem Wasser noch eine leicht ölige Schicht zu sehen war. Ist das normal? Ich würde ungern noch mehr Alkohol hineintun, könnte ich stattdessen Solubol nehmen und das einfach in die Mischung hineintropfen?

3. Zum Alkohol: Ich habe 96% Alkohol aus der Apotheke besorgt. Kann ich den zum Mischen verwenden, oder muss ich da noch etwas beachten?

4. Ich bin von den Duschgelmischungen sehr begeistert und habe überlegt, ob ähnliches auch mit Creme geht. Da ich keine Lust habe die Creme selbst zu machen, wollte ich wissen, ob man einfach eine unparfümierte Naturkosmetikcreme nehmen und die dann mit ätherischen Ölen vermischen kann (Karottensamen, Lavendel o.ä.).

5. Ich habe öfters gelesen, dass ein Zusatz von Jojobaöl in Ölmischungen diese länger haltbar machen. Wieviel Jojobaöl muss man denn dazutun, damit das passiert?

6. Meine Mutter hat im Frühjahr immer mit Heuschnupfen zu kämpfen und ich wollte wissen, ob es eine Duftmischung für die Duftlampe gibt, die ihr helfen kann?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
Carolin
 Re: Lob und Fragen 16.03.2008 (11:47 Uhr) Gabriela
Hallo Carolin,

erstmal vielen Dank für Dein Lob!

Ich kommentier Deine Fragen jetzt einfach aus:


> 1.Bei den Zitrusölen steht als Warnhinweis immer auf den
> Fläschchen, dass sie sehr giftig für Wasserorganismen
> wären und nicht in die Kanalisation gelangen dürften.
> Gibt es dann nicht ein Problem, wenn ich diese Öle bei
> Bädern oder in Duschgels benutze, denn dann kommen sie ja
> in die Kanalisation?

Du hast überhaupt kein Problem damit, trotz dieses heftigen Warnhinweises die ätherischen Öle bei Bädern und Duschgels zu verwenden.

Der Warnhinweis geht auf eine Stellungnahme des Bundesinstituts für Risikobewertung vom 12. Januar 2004 zurück.

Damals bezog sich die Warnung auf Zubereitungen von erdölhaltigen Produkten (Paraffinen und Petrolzubereitungen, z.B. für Lampenöle). Es gab damals auch Todesfälle von Kindern, die diese überaus bunten Lampenöle getrunken haben. Vielleicht erinnerst Du Dich daran.

Und da man es sich bei Verordnungen dann auch immer sehr einfach macht, wurden alle Stoffe, die aus Kohlenwasserstoffen bestehen und das tun ätherische Öl nunmal halt auch, mit dem Warnhinweis versehen.

>
> 2. Ich habe versucht aus Rosenhydrolat und ätherischen
> Ölen ein Körperspray zu machen. Da in dem Hydrolat schon
> Alkohol drin war, habe ich die Öle nur in ganz wenig (ca
> 2 ml) Alkohol gelöst und dann gut verschüttelt. Aber auch
> direkt nach dem schütteln hatte ich den Eindruck, dass
> oben auf dem Wasser noch eine leicht ölige Schicht zu
> sehen war. Ist das normal? Ich würde ungern noch mehr
> Alkohol hineintun, könnte ich stattdessen Solubol nehmen
> und das einfach in die Mischung hineintropfen?

Das wird auch mit dem Solubol nicht besser. Das Solubol ist halt ein vorzüglicher Emulgator, da geruchlos, beim Alkohol hat man immer noch den Alkoholgeruch in der Nase und eigentlich wurde er entwickelt um in der Aromatherapie die ätherischen Öle bei innerlichen Einnahmen anwendungsfreundlicher zu machen.

Je nach ätherischem Öl aber, besonders bei harzigen Ölen, löst selbst der Alkohol oder Solubol die Öle nicht sofort und vollständig auf.

>
> 3. Zum Alkohol: Ich habe 96% Alkohol aus der Apotheke
> besorgt. Kann ich den zum Mischen verwenden, oder muss
> ich da noch etwas beachten?

Nein, 96 % Alkohol ist okay.
>
> 4. Ich bin von den Duschgelmischungen sehr begeistert und
> habe überlegt, ob ähnliches auch mit Creme geht. Da ich
> keine Lust habe die Creme selbst zu machen, wollte ich
> wissen, ob man einfach eine unparfümierte
> Naturkosmetikcreme nehmen und die dann mit ätherischen
> Ölen vermischen kann (Karottensamen, Lavendel o.ä.).

Selbstverständlich kannst Du das in eine unparfumierte Creme ätherische Öle zu geben.
>
> 5. Ich habe öfters gelesen, dass ein Zusatz von Jojobaöl
> in Ölmischungen diese länger haltbar machen. Wieviel
> Jojobaöl muss man denn dazutun, damit das passiert?

Ja, stimmt. Ich würde den Jojobaölanteil bei 30 % ansetzen. Aber das Benzoe Siam (Styrax tonkinensis) konserviert auch und hier genügen 2 - 3 Tropfen. Auch Grapefruitkernextrakt konserviert, auch hier genügen einige Tropfen.

>
> 6. Meine Mutter hat im Frühjahr immer mit Heuschnupfen zu
> kämpfen und ich wollte wissen, ob es eine Duftmischung
> für die Duftlampe gibt, die ihr helfen kann?

2 Tropfen Zypresse (Cupressus sempervierens) und 1 Tropfen Zeder (cedrus atlancia). Vom Forum Essenzia gibt es eine Heuschnupfenmischung, die super wirkt. Sie wird allerdings innerlich angewendet. Schau mal bei www.forum-essenzia.org unter den Forumsheften. In der Ausgabe Hölzer müsste die Mischung stehen - die gibt es als pdf-Datei zum sofortigen Lesen.

In der Duftlampe wirkt sie auch, aber schwächer. In meiner zweiten Schwangerschaft habe ich mir die Mischung in mein Essendulum (Duft-Amulett) gegeben, da man hier ja keine innerlichen Einnahmen macht - und sie hat auch die Beschwerden gelindert.

Bei innerlichen Einnahmen ist allerdings eine sehr gute Qualität ein Muß. Da hier verschnittene, verpanschte oder gar eine komplett andere Pflanze als Zeder etikettiert (wie von manchen Firmen angeboten) hier Nebenwirkungen verursachen können!

Liebe Grüße

Gabriela
>
> Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
> Carolin

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.