plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

39 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Impfen 22.04.2004 (23:41 Uhr) ximenita
Liebe Gabriela,
ich studiere seit einiger Zeit Eliane Zimmermanns >Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe<, und habe dort bei den Beschreibungen der einzelnen Öle Kinderkrankheiten (Röteln, Scharlach, Keuchhusten) als Haupt-Indikation beim
Cistrosenöl gefunden.
Was kann ich denn darunter verstehen, wirkt die Cistrose auch vorbeugend oder kommt sie bei akuten Infektionen zum Tragen?
Liebe Grüsse,
Laura
 Re: Impfen 23.04.2004 (17:25 Uhr) Gabriela
Liebe Laura,

also die Cistrose ist kein Kinderöl. Vorbeugend oder statt impfen kann sie auch nicht angewendet werden. Im besten Fall lindert sie die Beschwerden.

Das bedeutet, dass man sie bei einer akuten Infektion anwenden kann und zwar äußerlich angewendet, sofern der Duft vom Kind ertragen wird. Und außerdem muss gerade bei Kindern ganz anders dosiert werden, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und nach dem Motto - die halbe Dosierung - ist je nach Alter des Kindes schon deutlich überdosiert. Aber trotz allem muss man sagen, dass ohne ärztliche/heilpraktische Therapie gar nichts geht und die Qualität des verwendeten ätherischen Öles muss stimmen.

Liebe Grüße

Gabriela

 Röteln sollte man aber impfen, find ich 26.04.2004 (11:14 Uhr) Zimt
Wobei ab der Geschlechtsreife resp. einer Schwangerschaftsmöglichkeit eine Rötelimpfung imho sowieso obligatorisch ist. Alles andere ist fahrlässig in meinen Augen.

Wobei ich auch ungeimpfte Kinder als potenzielle Gefahr für ungeborenes Leben ansehe. Denn auch diese kommen mit Schwangeren in Berührung und wenn der Impfschutz bei dieser Frau nicht mehr ganz gegeben ist (kann ja passieren, dass man Schwanger ist und die Impfung doch schon zu lange her ist)... Ich find sowas nicht zu verantworten, aber das muss ja jeder selber wissen (und leider leider leider, entscheidet man in diesem Fall für anderes Leben mit)...

LG

> Ich find sowas nicht zu
> verantworten, aber das muss ja jeder selber wissen (und
> leider leider leider, entscheidet man in diesem Fall für
> anderes Leben mit)...
>
> LG

...jaja, genauso wie man auch mögliche Impfschäden des Kindes verantworten muß, über die man leider bisher viel zu wenig weiß und die vom schrillen Schreien (wegen Hirnüberdruck bei 10%!!! aller geimpften Kinder) bis hin zum plötzlichen Kindstod reichen. Letzteres ist auch in meinem näheren Umfeld vorgekommen, wo das Kind 18 Stunden nach der 6-fach-Impfung starb... Ich weiß nicht inwieweit Du damit selber konfrontiert bist, aber ich habe mir zu dem Thema gründlich Gedanken gemacht, und finde es immer ziemlich heftig wie man bei solchen Themen verrissen wird. Im Übrigen ist das Impfen natürlich auch eine sehr zuverlässige Einnahmequelle der Pharma-Industrie, besonders wenn die Gesellschaft weiterhin so wenig kritisch bleibt.
Wenn Du selber Kinder hast kannst Du ja mal im Netz unter "Impfen Pro&Contra" nachlesen.
Lieben Gruß
Laura
 Re: Röteln sollte man aber impfen, find ich 20.05.2004 (23:25 Uhr) Inez
Hallo,

aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer das Thema zu entscheiden ist, denn es gibt wohl keinen goldenen Mittelweg. Also, fallt Euch nicht gleich an, bei dem Thema scheiden sich eben die Geister und nur selten kann man Verständnis von der Gegenseite erwarten. (und außerdem ist das hier ja nicht der richtige Platz für sowas...)

Tschuldigung, dass ich mich eingemischt habe.
Liebe Grüße,
Inez


> > Ich find sowas nicht zu
> > verantworten, aber das muss ja jeder selber wissen (und
> > leider leider leider, entscheidet man in diesem Fall für
> > anderes Leben mit)...
> >
> > LG
>
> ...jaja, genauso wie man auch mögliche Impfschäden des
> Kindes verantworten muß, über die man leider bisher viel
> zu wenig weiß und die vom schrillen Schreien (wegen
> Hirnüberdruck bei 10%!!! aller geimpften Kinder) bis hin
> zum plötzlichen Kindstod reichen. Letzteres ist auch in
> meinem näheren Umfeld vorgekommen, wo das Kind 18 Stunden
> nach der 6-fach-Impfung starb... Ich weiß nicht inwieweit
> Du damit selber konfrontiert bist, aber ich habe mir zu
> dem Thema gründlich Gedanken gemacht, und finde es immer
> ziemlich heftig wie man bei solchen Themen verrissen
> wird. Im Übrigen ist das Impfen natürlich auch eine sehr
> zuverlässige Einnahmequelle der Pharma-Industrie,
> besonders wenn die Gesellschaft weiterhin so wenig
> kritisch bleibt.
> Wenn Du selber Kinder hast kannst Du ja mal im Netz unter
> "Impfen Pro&Contra" nachlesen.
> Lieben Gruß
> Laura
 ich will darüber auch nicht streiten - ist mir zu emotionsge [ohne Text] 21.05.2004 (10:26 Uhr) Zimt
...:-) hab nicht gestritten.
Das auf einen solchen Beitrag, der jawohl eine direkte Kritik meiner in sich birgt, keine Antwort folgt hast Du doch nicht etwa erwartet? Gerade weil das Thema so emotionsgeladen ist...
Aber selbstverständlich scheiden sich hier die Geister...:-)
Beste Grüsse,
Laura
http://www.netdoktor.at/Kinder/neu/infektionen/roeteln.shtml

Muss jeder selber wissen...

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.