plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

23 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Hebammenmischung 05.07.2003 (15:41 Uhr) Andi
Liebe Gabriela,

erstmal vielen Dank für das Päckchen - schön. Und die Vanille duftet um ein Vielfaches besser als mein Spinnradrest. Auch die Brennessel ist sehr interessant. Ich meine fast man muss sie vorsichtig dosieren (1 Tropfen), weil sonst das Copaiva etwas durchschlägt. Bevor Du mir das Rosmarinöl zuschickst, kannst mich evt. anmailen, könnte sein, dass mir noch was einfällt, wenn Du ohnehin schon nochmal Porto hast.

Was anderes: Fällt Dir eine schöne Mischung (für die Duftlampe)ein, die ich zu meinen Hebammenbehandlungen mitnehmen kann? Also für Fussreflexmassage o. ähnliche entspannende Behandlungen. Mir ist wichtig, dass es auch ihr gefällt, denn nur wenn auch sie sich rundum wohlfühlt ist es perfekt. Schliesslich wirkt es auch auf sie und somit indirekt auf die Behandlung :-)

Ich hatte ihr das letzte Mal die römischen und kretischen Gärten, und die Opiummischung (von Dir einstmals der Rest) mitgebracht. Von der letzten war sie angetan, die ersten zwei hatten ihr nicht so zugesagt. Fällt Dir noch was ähnliches ein? Süsslich, sandelig, vielleicht etwas Patchouli (?), nachtschattig, mystisch, erotisch rosig? Vetiver? Tonka? Tolu? Vanille? Honig, Rosenholz, Linaloe röm. Kamille, evt. ganz leicht orientalisch (weihrauch, myhrre?) - nein, nicht alles durcheinander, das ist ja das Problem. Mir fällt nichts ein, ist nur die Richtung, der es am nähesten kommt. Am besten mit Kopf, Herz- und Basisnote. Der Duft soll in die Tiefe gehen und fallen lassen, was weibliches, erdnahes.

Schwierig, nicht...vielleicht hast Du ja was parat od. fällt Dir was ein oder könntest es mir ggf. mischen(?), falls ich Öle nicht habe.

Viele Grüße
Andi
 Re: Hebammenmischung 07.07.2003 (08:28 Uhr) Gabriela
Liebe Andi,

Auch die Brennessel ist sehr interessant.
> Ich meine fast man muss sie vorsichtig dosieren (1
> Tropfen), weil sonst das Copaiva etwas durchschlägt.
Aber klar, 1 Tropfen reicht, da die Brennessel eine Co-Destillation mit einem pflanzlichen Trägerstoff ist.

> Bevor Du mir das Rosmarinöl zuschickst, kannst mich evt.
> anmailen, könnte sein, dass mir noch was einfällt, wenn
> Du ohnehin schon nochmal Porto hast.
Mache ich!

Duftlampenmischungen, die sinnlich und erdig, aber nicht zu schwer sind:

Amazonas
1 Tropfen Cardamom (Elettaria cardamomum)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
2 Tropfen Rosenholz (Aniba rosaeodora)
1 Tropfen Tonkaextrakt (Dipteryx odorata)

Dem Gesang der Ewigkeit lauschen
1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
2 Tropfen Weihrauch arabisch (Boswellia sacra)
1 Tropfen Myrrhe (Commiphora molmol)
1 Tropfen Rose türkisch (Rosa damascena)

Liebeszauber
1 Tropfen Pfeffer schwarz (Piper nigrum)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
1 Tropfen Vanille 30 % (Vanilla planifolia)
2 Tropfen Weihrauch arabisch (Boswellia sacra)

Kalahari
1 Tropfen Cardamom (Elettaria cardamomum)
2 Tropfen Orange (Citrus sinensis)
1 Tropfen Neroli (Citrus aurantium ssp. aurantium)
1 Tropfen Tonkaextrakt (Dipteryx odorata)

Kosmisches Band
1 Tropfen Narde (Nardostachys jatamansi)
1 Tropfen Rose türkisch (Rosa damascena)
1 Tropfen Weihrauch arabisch (Boswellia sacra)
2 Tropfen Myrrhe (Commiphora molmol)

Schau mal, ob Du was damit anfangen kannst. Den Cardamom kannst Du auch gegen den Koriandersamen eintauschen, der Duft wird dadurch etwas heller, da der Cardamom eine dunkle erdige Note hat, die in die Tiefe geht, der Koriandersamen bleibt mehr an der Oberfläche.
Sinnlicher und dunkler werden die Mischungen, wenn Du den Neroli durch das Orangenblüten Absolue austauschst.
Aber ich kann Dir auch was mischen, wenn Du die Öle nicht haben solltest.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Hebammenmischung 08.07.2003 (15:37 Uhr) Andi
Liebe Gabriela,

vielen Dank für die Rezepte. Kann ich die Orangenkomponente/Neroli durch irgendwas anderes ersetzen. Dieser Oragenblütenduft kommt nämlich bei meiner Hebamme gar nicht so gut an - und ich hatte es kürzlich mit dem Oragenblütenwasser zuviel gerührt - auch ich kanns irgendwie nicht mehr riechen, obgleich ich Orangenblüten schon immer skeptisch gegenüber stand - Stefanie Faber verwendet in vielen Rezepturen dieses Hydrolat (was ist das so gut daran für die Haut?), aber ich werde es wohl gegen andere im Wechsel austauschen....

Gäbe es auch eine sommerliche Variante zu Koriander/Kardamom?

Hoffe nicht zu anspruchsvoll zu sein, ist aber für mich ein sehr wichtiger Anlass, aus dem ich viel Kraft und Wohlbefinden schöpfen kann. Narde ist auch ganz toll, wie siehts mit Osmanthus aus?

Viele liebe Grüße, hoffentlich habt ihr auch Sonne

Andi
 Re: Hebammenmischung 09.07.2003 (18:50 Uhr) Gabriela
Liebe Andi,

die Blütenöle kannst Du generell austauschen. Also das Neroli durch Rose oder Rosengeranie, Osmanthus, Frangipani oder andere Blütendüfte ersetzen, die Dosierung bleibt dann mit 1 Tropfen aber gleich.

Orangenblütenöl und -hydrolat ist einfach sehr pflegend und ganz sanft zur Haut, ersetzen kannst Du es problemlos mit Rosengeranien- oder Rosenwasser.

> Gäbe es auch eine sommerliche Variante zu
> Koriander/Kardamom?

Außer dem grünen Pfeffer (Piper nigrum) fällt mir hierzu nichts ein. Da gerade die Gewürzöle sich doch sehr in der biochemischen Zusammensetzung unterscheiden und sich nicht alle für Schwangere eignen!

> Hoffe nicht zu anspruchsvoll zu sein, ist aber für mich
> ein sehr wichtiger Anlass, aus dem ich viel Kraft und
> Wohlbefinden schöpfen kann. Narde ist auch ganz toll, wie
> siehts mit Osmanthus aus?

Osmanthus ist super, zum Entspannen, Abschalten, aber auch zum Auftanken für neue Kraft. Gerade der Osmanthus ist ein Superöl um die Seele aufzurichten und sehr positiv zu stimmen.
Die Narde hat mehr ausgleichende und harmonisierende Eigenschaften.

Hast Du die Antwort schon gelesen, die ich auf meinen Beitrag zur letzten Hobbytheksendung bekommen habe? Eine nette Apothekerin schreibt davon, dass es keine 100 % reinen ätherischen Öle gibt. Ich habe auf ihre Ausführungen zum Thema ätherische Öle ein vierseitiges Schreiben verfasst und werde ganz gespannt auf Antwort warten!

Ganz liebe Grüße, aus dem kalten und nebeligen Hunsrück

Gabriela
 Re: Hebammenmischung 10.07.2003 (13:11 Uhr) Andi
Liebe Gabriela,

Danke für die Anregungen. Dann werde ich mal mein Näschen walten lassen, was ich dann nehme. Grünen Pfeffer kannst Du gleich mal mitnotieren, für die Nachlieferung (mir wird aber leider auch einiges anderes alle....).

Hast Du eigentlich die letzten zwei, drei Mails noch, die Du mir geschickt hast? Da waren ein paar Duftmischungen zum Entspannen - leider ist das Netzteil von meinem Laptop kaputt und ich komm nicht mehr an meine Daten....die Mischungen hab ich leider nicht ausgedruckt (Horst meint immer Papier ist das antiquierteste, dass es gibt - da hab ich meinen Salat mit der binären Technik.....).

Ja und das mit der Antwort habe ich gelesen - was hast Du erwartet???
Diskutiere mal mit einem Allopathen über Naturheilkunde - kein Wunder wenn sie im Laufe der Zeit sehr in Verruf kam. Ich glaube dass dieser wirklich durch Verpanschungen, falsche Rezepturen und schlechte Zutaten zustande kam. Diesen Denkanstoss gab mir gerade ein Buch aus der Zeit der letzten Jahrhundertwende (1910 ca.). Die Ärtzin schrieb, dass schlechte Fette ect. genommen werden, es aber nicht heisst, die Kräuter zu verdammen. Das sagt doch schon alles.
Ich sehe das Problem darin, dass die Stoffe immer isoliert und hochdosiert, bzw. angepasst werden. Das mag wohl für die Chemie vortrefflich sein, aber bei der Phytotherapie ist das ein Irrweg. Ich will gar nicht bestimmt haben, was wie in welcher Zusammensetzung in der Pflanze ist. Ich wende sie aber auch meist frisch und eben nicht hochdosiert an, und dann wirkts auch gut ohne Analyse.
In unserer schnellebigen denaturierten Zeit ist es für diejenigen besser, sich Chemie einzuschmeissen. Die paar Kräuter würden es ohnehin nicht rausreissen, zumal man wirklich dafür den ganzheitlichen Gedanken braucht. Ich glaube auch das es z.B. nicht gut ist, Johanniskraut so hochdosiert zu verwenden, wie es die fertigen Präparate gibt.

Man sollte der Schulmedizin auch keinen allzugroßen Vorwurf machen, denn wer sich nicht so wie ich, intensiv mit Heilpflanzen beschäftigt, oder jemand fragt der sich damit auskennst (Kräuterfrauen - nicht die sonst üblichen....) ist relativ hilflos.

Was mir aber immer noch nicht einleuchtet ist diese Apothekenrezeptur. Was bitte macht das für einen Sinn, dass Zeug analog dieser Rezeptur anzurühren, die Grundstoffe auch teuer in der Apotheke zu kaufen und zuhause das Geschirr einzukleckern? Dann kannsder Apotheker anrühren auch.....

Werde mir dann mal gleich ein Tröpchen Osmanthus aufs T-Shirt geben....den brauch ich heute.

Bin gespannt, was bei der Nachfrage rauskommt, würde mir aber in keinster Weise ein Zugeständnis erhoffen....

Liebe Grüße
Andi

 Re: Hebammenmischung 10.07.2003 (18:30 Uhr) Gabriela
Liebe Andi,

ganz auf die schnelle der Rosmarin ist da, Pfeffer grün notiert und wenn Dir noch was einfällt, mail mir, wenn nicht gehts Päckchen nächste Woche an Dich raus!

Die Mails mit den Mischungen habe ich noch und sende sie Dir nochmals zu!

Eigentlich habe ich als Antwort gar nichts erwartet, das große Schweigen zu der "Fanpost" und das wars. Also doch letztendlich was überraschendes, aber gespannt bin ich jetzt schon auf eine Antwort, vor allem auf die Frage, wie eine Apothekerin der alten Schule ein ätherisches Öl definiert und warum aromatherapeutisch arbeitende Menschen keine DAB-Öle höchster Qualität benutzen. Letztendlich bringt das alles zwar nichts, aber lustig ist das trotzdem, weil die Leute versuchen sich zu rechtfertigen und dann immer was Besonderes bei rumkommt.

Und das ganze kommt dann in meine Kladde mit den kuriosen Fällen, da hat man in den Seminaren immer noch was zu erzählen, zum Thema Fachfrauen, Apotheker und sonstiges...

Ganz liebe Grüße

Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.