plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

30 User im System
Rekord: 181
(03.03.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Frage zu Herstellern 06.01.2007 (16:41 Uhr) Kornelia
Hallo, bis jetzt habe ich nur Öle der Fa. Primavera, Essencepur und Bergland. Heute stieß ich auf die Fa. aromell (www.aromell.de) welche recht preiswert ist, wie kann ich feststellen ob diese Öle auch o.k. sind?? Danke.
 Re: Frage zu Herstellern 06.01.2007 (17:55 Uhr) Gabriela
Hallo Kornelia,

Primavera ist ein sehr guter und vor allem seriöser Hersteller von ätherischen Ölen.

Was einen guten und seriösen Hersteller ausmacht ist, dass er sich an den Leitfaden zum Kauf ätherischer Öle hält und zum Thema Qualität Preis gibt. Weitere Infos dazu finden sich auf der Homepage www.satureja.de unter Qualität. Beim Forum Essenzia www.forum-essenzia. gibt es auch eine Liste von seriösen und sehr guten Anbietern ätherischer Öle.

Hersteller, die ihre Qualität so deklarieren:

Naturreine ätherische Öle sind Natur pur. Der Name 'naturrein' ist gesetzlich definiert.
Das heißt, daß Sie sich 100 %ig darauf verlassen können, daß unsere Öle frei von jeglichen Zusätzen, sei es Konservierungsmittel oder synthetische Zusatzstoffe, sind.
Naturreine Öle können für Anwendungen in der Aromatherapie nach Anleitung eines Heilpraktikers oder Aromatherapeuten oder nach Angaben der einschlägigen Literatur verwendet werden. Hierbei ist immer auf die richtige Dosierung zu achten, falsche Dosierung kann erheblichen Schaden an der Gesundheit verursachen.

Alle Öle, die von uns als naturreine ätherische Öle bezeichnet werden, unterliegen strengsten Qualitätskontrollen:
1. Organoleptische Prüfung für Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz.
2. Prüfung der physikalischen Kenndaten wie Dichte, Brechungsindex, Polarisation, Löslichkeit usw.
3. Gaschromatografische Prüfung auf Wirk- und Inhaltsstoffe
4. Stichprobenweise Prüfung auf Schadstoffreiheit (Schwermetalle, Lösungsmittelrückstände)
5. Zusätzliche Untersuchung auf Natürlichkeit nach der chiralen oder Isotopenbestimmungsmethode bei geeigneten Ölen.

Haben vor allem eins - keine Qualität!

Denn es gibt keine gesetzliche Regelung in der EU und Deutschland, dass die Wortbeschreibung auf dem Fläschchen "100 % ätherisches Öl" nur für 100 % ätherische Öle gilt und diese ohne Zusätze sind. Das kann jeder Hersteller auf sein Etikett schreiben und trotzdem 100 % Synthetik drin haben.

Die Punkte 1 und 2 sind Qualitätskriterien, die in jedem Apothekenlabor ausgeführt werden können, aber Hinweise auf Verschneidungen mit anderen ätherischen Ölen oder synthetischen Komponenten können nicht festgestellt werden.

Mit der gasochromatischen Prüfung kann man die Identität eines ätherischen Öles feststellen. Also ob es sich z.B. um ein Fenchelöl handelt. Allerdings lässt sich mit dieser Methode schon nicht mehr unterscheiden, ob es sich um ein süßes oder bitteres Fenchelöl handelt.

Und das sind schon die Prüfmethoden der billigen Firmen. Mehr findet nicht statt, weil ein mehr satt Geld kostet. Hier wird sich einfach auf den Lieferanten verlassen, der die Öle liefert und dieser wiederum spart sich weitergehende Prüfungen. Die Frage lautet: Wer überprüft den Lieferanten und mit was? Denn warum sollte ein Lieferant Geld für Prüfmethoden ausgeben, nur um festzustellen, dass man dieser oder anderer Stelle gepanscht hat. Prüfmethoden benötigen nur seriöse Firmen, die eben eine sehr gute Qualität anbieten.

Mit verpanschten Öle lassen sich auch keine kleinere oder größeren Beschwerden behandeln, da diese ätherischen Öle von ihrer Qualität nicht eingeordnet werden können und oft findet sich auch was anderes im Fläschchen als der Käufer erwartet. Denn viele der billigen Öle weisen bereits unterschiedliche Pflanzen im botanischen und deutschen Namen auf. Beliebtes Beispiel: Sandelholz - Amyris balsamifera oder Pfefferminze - Mentha arvensis. Klärung, was dann im Fläschchen ist, kann nur der Händler geben und wenn dieser dann auch nicht weiß (so was kommt mitunter auch vor) tja, dann....

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Frage zu Herstellern 23.03.2007 (16:44 Uhr) Boris Malz


Guten Tag.


Ich freue mich, Ihnen auf diesem Weg einige Informationen zu www.Alles-Dufte.de und zu www.aromell.de übersenden zu dürfen.

Alle unsere naturreinen ätherischen Öle sind nach folgenden Gesichtspunkten geprüft:

Naturreine ätherische Öle sind Natur pur. Der Name 'naturrein' ist gesetzlich definiert.

Das heißt, daß Sie sich 100 %ig darauf verlassen können, daß unsere Öle frei von jeglichen Zusätzen, sei es Konservierungsmittel oder synthetische Zusatzstoffe, sind.

Naturreine Öle können für Anwendungen in der Aromatherapie nach Anleitung eines Heilpraktikers oder Aromatherapeuten oder nach Angaben der einschlägigen Literatur verwendet werden. Hierbei ist immer auf die richtige Dosierung zu achten, falsche Dosierung kann erheblichen Schaden an der Gesundheit verursachen.


Alle Öle, die von uns als naturreine ätherische Öle bezeichnet werden, unterliegen strengsten Qualitätskontrollen:
1. Organoleptische Prüfung für Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz.
2. Prüfung der physikalischen Kenndaten wie Dichte, Brechungsindex, Polarisation, Löslichkeit usw.
3. Gaschromatografische Prüfung auf Wirk- und Inhaltsstoffe
4. Stichprobenweise Prüfung auf Schadstoffreiheit (Schwermetalle, Lösungsmittelrückstände)
5. Zusätzliche Untersuchung auf Natürlichkeit nach der chiralen oder Isotopenbestimmungsmethode bei geeigneten Ölen.



Der Preis ist natürlich ein weiterer Indikator.

Der Volksmund sagt, was nichts kostet ist auch nichts.

Das stimmt natürlich nur bedingt.

Wir habe keine kostspieligen Aussendienstmitarbeiter und sind auch nicht auf teuren Messen vertreten.

Das würde den Preis, den der Kunde zahlen müsste, nur in die Höhe treiben.

Wir versuchen beste Qualität zu einem annehmbaren Preis zu liefern.


Übrigens: Im Ökotest Oktober 1995 wurde Bergamotteöl von 53 Anbietern getestet. Primavera-Life erhielt das Gesamturteil "eingeschränkt empfehlenswert", Bergland Pharma "nicht empfehlenswert".

Öle von Alles Dufte und aromell wurden nicht getestet.




Mit freundlichen Grüßen

Boris Malz

Alles Dufte

Postfach 10 13 07

52313 Düren

Tel: 02421 / 56 4 58

Fax:02421 / 50 30 85

E-Mail: Service@Alles-Dufte.de

Homepage: http://www.Alles-Dufte.de
 Re: Frage zu Herstellern 23.03.2007 (19:43 Uhr) Gabriela
Hallo Herr Malz,

vielen Dank für die freundliche Werbung für Ihr Unternehmen. Aber nun mal zu Ihrem Werbetext:


> Alle unsere naturreinen ätherischen Öle sind nach
> folgenden Gesichtspunkten geprüft:Naturreine ätherische
> Öle sind Natur pur. Der Name 'naturrein' ist gesetzlich
> definiert.


Nach welchem Gesetz soll denn der Name "naturrein" definiert sein?

Wer kontrolliert und vor allem nach welchen Prüfmethoden Ihre Ware auf Qualität?

Denn die Prüfmethoden, die Sie angeben, habe ich ja bereits beschrieben und damit kann man leider keine Qualität und keine Verpanschungen feststellen.



> Natürlichkeit nach der chiralen oder
> Isotopenbestimmungsmethode bei geeigneten Ölen

Bei diesem Text stellt sich mir immer die Frage: Was versteht man eigentlich unter geeigneten Ölen?

Übrigens: Im Ökotest Oktober 1995 wurde Bergamotteöl von 53 Anbietern getestet. Primavera-Life erhielt das Gesamturteil "eingeschränkt empfehlenswert", Bergland Pharma "nicht empfehlenswert".
Öle von Alles Dufte und aromell wurden nicht getestet.

Dieser Ökotest ist jetzt 12 Jahre her und kein Qualitätskriterium mehr. Denn in den letzten 12 Jahren hat sich bei einigen Firmen zum Thema Qualität viel getan, bei anderen Anbietern eben nicht, aber das kommt halt immer darauf an, wie man Qualität definiert.

Und dazu gehören nicht nur Prüfmethoden, sondern auch die Deklaration des ätherischen Öles. Denn oft befindet sich eine ganz andere botanisch definierte Pflanze in einem Fläschchen, das vom Etikett her, einen komplett anderen Namen trägt. Der dumme ist hier nur der Kunde, der vielleicht was ganz anderes erwartet, aber dafür zu einem äußerst günstigen Preis halt einen Duft ersteht.

Liebe Grüße

Gabriela






























































 Re: Frage zu Herstellern 24.03.2007 (12:48 Uhr) Thomas
Hallo,


und genau bei der Deklaration gibt es ein paar Probleme. Dazu ein paar kritische Anmerkungen zu dem beworbenen Shop:


Bei keinem Öl habe ich einen Hinweis auf das Gewinnungsverfahren gefunden, wurde das Rosenöl durch Wasserdampfdestillation oder als Absolue gewonnen?

Auch ein Hinweis auf den Pflanzenteil fehlt gänzlich - wird das Nelkenöl aus den Knopsen, Blättern oder Stängeln gewonnen? Ebensp beim Wacholderöl - Beere (die ja eigentlich keine ist), Holz oder beides?


Das angebotene Pfefferminzöl "entpuppt" sich bei näherem hinschauen als die billigere Mentha arvensis - die Ackerminze. Sie unterscheidet sich durch ihren hohen Mentholgehalt und den niedrigeren Gehat an Estern von der Pfefferminze.


Beim Rosmarin und Thymian ist keinerlei Hinweis auf den Chemotypus zu finden - eine wichtiges Entscheidungskriterium für Einkauf und Anwendung. Ebenso beim Ylang-Ylang fehlt die Deklaration auf die Qualität, Complète, I, II, III oder superieur?


Auch auf die Angabe der Anbauweise, koventionell, Wildsammlung oder kontrolliert-biologisch wurde verzichetet.


Und beim Zedernöl sollte unbedingt darauf hingewiesen werden, dass es sich um die Viginia-Zeder, einer Wacholderart handelt. Diese hat nichts mit der "richtigen" Zeder, Cedrus atlantica (Atlas-Zeder) oder Cedrus deodara (Himalaya-Zeder), zu tun. Die Verwechselung dieser Öl, besonders mit giftigen Wacholderarten, hat schon zu tötlichen Vergiftungen geführt.


Grüße

Thomas


> Hallo Herr Malz,

> vielen Dank für die freundliche Werbung für Ihr

> Unternehmen. Aber nun mal zu Ihrem Werbetext:

> > Alle unsere naturreinen ätherischen Öle sind nach

> > folgenden Gesichtspunkten geprüft:Naturreine

> ätherische

> > Öle sind Natur pur. Der Name 'naturrein' ist

> gesetzlich

> > definiert.

> Nach welchem Gesetz soll denn der Name "naturrein"

> definiert sein?

> Wer kontrolliert und vor allem nach welchen Prüfmethoden

> Ihre Ware auf Qualität?

> Denn die Prüfmethoden, die Sie angeben, habe ich ja

> bereits beschrieben und damit kann man leider keine

> Qualität und keine Verpanschungen feststellen.

> > Natürlichkeit nach der chiralen oder

> > Isotopenbestimmungsmethode bei geeigneten Ölen

> Bei diesem Text stellt sich mir immer die Frage: Was

> versteht man eigentlich unter geeigneten Ölen?

> Übrigens: Im Ökotest Oktober 1995 wurde Bergamotteöl von

> 53 Anbietern getestet. Primavera-Life erhielt das

> Gesamturteil "eingeschränkt empfehlenswert", Bergland

> Pharma "nicht empfehlenswert".

> Öle von Alles Dufte und aromell wurden nicht getestet.

> Dieser Ökotest ist jetzt 12 Jahre her und kein

> Qualitätskriterium mehr. Denn in den letzten 12 Jahren

> hat sich bei einigen Firmen zum Thema Qualität viel

> getan, bei anderen Anbietern eben nicht, aber das kommt

> halt immer darauf an, wie man Qualität definiert.

> Und dazu gehören nicht nur Prüfmethoden, sondern auch die

> Deklaration des ätherischen Öles. Denn oft befindet sich

> eine ganz andere botanisch definierte Pflanze in einem

> Fläschchen, das vom Etikett her, einen komplett anderen

> Namen trägt. Der dumme ist hier nur der Kunde, der

> vielleicht was ganz anderes erwartet, aber dafür zu einem

> äußerst günstigen Preis halt einen Duft ersteht.

> Liebe Grüße

> Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.