plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

73 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 eine menge fragen 19.09.2003 (22:07 Uhr) twyla
hallo gabriela,
diese forum finde ich einfach toll und ich finde es echt prima wie du immer wieder unsere fragen beantwortest. es scheint alles so einfach zu sein. genau darauf gründen sich auch meine nächsten fragen.
1. heute hatte ich etwas "zoff" und da habe ich entsprechend deines ratschlages osmanthus abs. 5% zusammen mit dem schönen rhododendron ;-) auf ein taschentuch getropft und das ganze eingeatmet. das war wunderbar. es ging mir sofort besser. nur dann habe ich einen milcheinschuß bekommen, obwohl ich jetzt schon vier monate abgestillt habe. ist das vielleicht eine nebenwirkung, oder nur zufall?
2. eine andere sache, die mich interessiert ist, wie das mit ätherischen ölen und die gewöhnung an sie aussieht. sollte man bei bestimmten ölen zwischendurch eine pause einlegen, damit der körper sich nicht daran gewöhnt. bei bestimmten kräutertees wird ja angeraten immer mal wieder mal eine pause einzulegen, damit sich der körper nicht daran gewöhnt. oder kann man alle ätherischen öle solange anwenden wie man möchte?
3. am montag habe ich elternabend und einen nicht allzu erfahrenen babysitter. am besten wäre es wenn meine kleine (17 mon alt) ganz früh schlafen würde. aber du kennst das sicher auch, daß gerade, wenn man so etwas möchte, dann merken die kinder das und bleiben extra lange wach. hast du eine idee für die duftlampe, um die kleine vielleicht schön ruhig in den abend zu geleiten. ich erwarte keine wunder, aber ich möchte es wenigstens probieren.
es müßte schon etwas aus meinen ölen sein, da ich bis montag keine neuen herzaubern kann.
meine öle sind:
cajeput (Melaleuca cajeputi)
lavendel fein (Lavandula angustifolia)
kamille blau (Chamonilla recutita)
kreuzkümmel (Cuminum cyminum)
grapefruit (Citrus paradisi)
orange (Citrus sinensis)
osmanthus abs. 5% (Osmanthus fragrans)
rhododendron (Rhododendron anthopogon)
rosengaranie (Pelargonium graveolens)
rosenholz (Aniba rosaeodora)
rosmarin (Rosmarinus officinalis)
teebaum "bush oil" (Melaleuca alternifolia)
tonka extrakt 15% (Dipertyx odorata 15%)
zeder (Cedrus atlantica)
zypresse (Citrus paradisi)
ich bin schon sehr neugierig auf deine antworten :-).
vielen dank schon mal im voraus
lg
sabine
 Re: eine menge fragen 20.09.2003 (14:16 Uhr) Gabriela
Hallo Sabine,

also zu deiner ersten Frage habe ich diesmal keine Antwort parat. Denn bis jetzt habe ich von der Wirkung eines Milcheinschusses von Osmanthus und Rhododendron noch nichts gehört, auch von der Inhaltsstoffkombination kann ich es mir nicht erklären. Ob das also eine Wirkung der beiden Öle ist oder Zufall kann ich Dir leider nicht sagen. Eine Wirkung wäre es aber, wenn es sich wiederholt und dann mailst es mir bitte, denn gerade von solchen Erlebnissen gewinnt man eben auch neue Erkenntnisse über die ätherischen Öle.


> 2. eine andere sache, die mich interessiert ist, wie das
> mit ätherischen ölen und die gewöhnung an sie aussieht.
> sollte man bei bestimmten ölen zwischendurch eine pause
> einlegen, damit der körper sich nicht daran gewöhnt. bei
> bestimmten kräutertees wird ja angeraten immer mal wieder
> mal eine pause einzulegen, damit sich der körper nicht
> daran gewöhnt. oder kann man alle ätherischen öle solange
> anwenden wie man möchte?

Tja, man unterscheidet hier erstmal zwischen der aromamedizinischen und aromakosmetischen Anwendung. Die medizinische Anwendung ist hoch dosiert und sollte nicht länger als 3 bis max. 4 Wochen lang angewendet werden und dann bei Weiterbehandlung die Mischung wechseln. Bei der kosmetischen Anwendung, die ja viel geringer dosiert ist, kann man eine Mischung schon einige Monate anwenden, bevor sich der Körper daran gewöhnt hat. Aber meistens geht das intuitiv vor sich und man möchte die Mischung auf einmal gar nicht mehr haben und nimmt eine andere. Und meist nach einer gewissen Zeit stellt man fest, dass man einen bestimmten Duft oder eine bestimmte Mischung einige Zeit schon nicht mehr benutzt hat. Gerade hier sollte man auf seine Nase hören (denn die hat immer Recht).

> 3. am montag habe ich elternabend und einen nicht allzu
> erfahrenen babysitter. am besten wäre es wenn meine
> kleine (17 mon alt) ganz früh schlafen würde. aber du
> kennst das sicher auch, daß gerade, wenn man so etwas
> möchte, dann merken die kinder das und bleiben extra
> lange wach. hast du eine idee für die duftlampe, um die
> kleine vielleicht schön ruhig in den abend zu geleiten.
> ich erwarte keine wunder, aber ich möchte es wenigstens
> probieren.
> es müßte schon etwas aus meinen ölen sein, da ich bis
> montag keine neuen herzaubern kann.
> meine öle sind:
> cajeput (Melaleuca cajeputi)
> lavendel fein (Lavandula angustifolia)
> kamille blau (Chamonilla recutita)
> kreuzkümmel (Cuminum cyminum)
> grapefruit (Citrus paradisi)
> orange (Citrus sinensis)
> osmanthus abs. 5% (Osmanthus fragrans)
> rhododendron (Rhododendron anthopogon)
> rosengaranie (Pelargonium graveolens)
> rosenholz (Aniba rosaeodora)
> rosmarin (Rosmarinus officinalis)
> teebaum "bush oil" (Melaleuca alternifolia)
> tonka extrakt 15% (Dipertyx odorata 15%)
> zeder (Cedrus atlantica)
> zypresse (Citrus paradisi)

Na ja, vielleicht bereitest Du mit Deinen Ölen noch ein schönes Gute-Abend-Bad, da ja die meisten Kinder (leider nicht alle) hier sehr beruhigend auf ein abendliches Bad reagieren. Eine ehemalige Nachbarin (drei Kinder) hat ihre Racker nach einem aufregenden Tag gern gebadet und dann waren sie müde und sind von alleine ins Bett gekrabbelt. Bewunderswert, aber es hilft halt auch nicht immer.

Eine Mischung wäre

2 Tropfen Lavendel fein
1 Tropfen Kamille blau
1 Tropfen Rosengeranie
in 1/2 Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben.

Für die Duftlampe vielleicht noch 2 Tropfen Lavendel und 1 Tropfen Rosengeranie zum Einschlafen. Vielleicht hilfts ja.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: eine menge fragen 20.09.2003 (22:57 Uhr) Unbekannt
Hallo Sabine!
Sicherlich war es eine Art "Let-down-Reflex", der die Milch fliessen lässt. Die Milch ist ja nach dem Abstillen nicht weg; es kann noch nach 1 Jahr Milch kommen. Eine Frau kann (jederzeit) wieder anfangen zu stillen. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. In den ersten 8 Wochen nach dem Abstillen ist es relativ leicht, danach müsste frau abpumpen oder regelmässig anlegen........das dauert dann natürlich, bis wirklich Milch fliesst --> Relaktation. Selbst Frauen die nie schwanger waren oder gestillt haben, können z.B. ein Adoptivkind stillen. Das nur nebenbei *g*
Du warst sicherlich so entspannt durch die Öle, dass es zu dieser Wirkung kam. Ganz normal! Das bestätigt doch nur die gute Wirkung der Öle!! Beim Stillen fliesst die Milch am besten, wenn die Mutter entspannt ist;-)
So, dass sind dann noch zwei Öle mehr auf meiner Wunschliste!
Oh, Kindergeld komme, oh komme doch bald *lol*
Lg,
Anke :-)
> 1. heute hatte ich etwas "zoff" und da habe ich
> entsprechend deines ratschlages osmanthus abs. 5%
> zusammen mit dem schönen rhododendron ;-) auf ein
> taschentuch getropft und das ganze eingeatmet. das war
> wunderbar. es ging mir sofort besser. nur dann habe ich
> einen milcheinschuß bekommen, obwohl ich jetzt schon vier
> monate abgestillt habe.
 Re: eine menge fragen (kind ist entschlafen) 22.09.2003 (19:11 Uhr) twyla
hallo gabriela,
du bist einfach genial!
heute ist der elternabend und ich habe sogar noch zeit dir diese zeilen zu schreiben (ich warte gerade auf den babysitter).
ich habe mich an deine anweisungen gehalten und innerhalb von 15 min ist meine kleine eingeschlafen (allerdings fühle ich mich jetzt auch etwas schläfrig, weil ich die ganze zeit neben ihr im duftlampeneinfluß saß. und das obwohl sie die letzten tage immer eine stunde später eingeschlafen ist. jetzt fühle ich mich auch etwas schläfrig, weil ich die ganze zeit neben ihr im duftlampeneinfluß saß. aber der elternabend wird mich wieder wecken.
wenn ich wieder so einen fall habe, gibt es irgendetwas an ölen (die ich noch nicht habe), die noch ergänzend wirken können? sowas wie eine "kinder-schlaf-mach-mischung" für den notfall (natürlich nicht für jeden tag *ggg*).
schließlich will ich dich ja auch was verdienen lassen ;-), denn ich werde es sicher bei dir bestellen.
vielen dank für die wertvollen tipps!
lg
sabine
 Re: eine menge fragen (kind ist eingeschlafen natürlich) [ohne Text] 22.09.2003 (22:39 Uhr) twyla
 Einschlaföl 23.09.2003 (13:47 Uhr) Gabriela
Liebe Sabine,

super, dass es so gut geklappt hat.

Die Mischung kannst Du getrost beibehalten. Aber in besonders stressigen und hektischen Zeiten, wenn man gar nicht abschalten und loslassen kann, hilft folgende Mischung:

Einschlaföl
1 Tropfen Melisse 100 % oder 4 Tropfen Melisse 30 % (Melissa officinalis)
4 Tropfen Lavendel fein (Lavandula angustifolia)
4 Tropfen Mandarine rot (Citrus reticulata)
in 50 ml Mandelöl süß für Erwachsene und 100 ml Mandelöl süß für Kinder

Liebe Grüße

Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.