<script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js?client=ca-pub-1245772392699385" crossorigin="anonymous">
plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

103 User im System
Rekord: 483
(01.04.2024, 01:34 Uhr)

 
BlutdruckDaten
Die bewährte Blutdruck-App
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Räuchern und viele Fragen 01.01.2004 (17:35 Uhr) Claudia
 noch was vergessen ... 01.01.2004 (17:37 Uhr) Claudia
 Re: noch was vergessen ... 07.01.2004 (11:21 Uhr) Gabriela
 danke und doch noch was ... 07.01.2004 (14:39 Uhr) Claudia
> Liebe Claudia,

Liebe Gabriela,


> Beim Zusammenstellen einer Räuchermischung spricht man
> von Teilen. Ein Teil können z.Bsp. ein Teelöffel sein.
> Also dann je nach Teil so viele Teelöffel von den
> einzelnen Räucherpflanzen nehmen. 2,5 g also ein
> Hobbythekmeßlöffel ist eigentlich schon fast zu viel um
> auf die glühende Kohle zu legen. Nimm mal weniger, ich
> schreib aus diesem Grund immer prisenweise. Also nicht
> ein ganzer halber Teelöffel der Räuchermischung kommt auf
> die glühende Kohle, dann wird das Dufterlebnis feiner und
> schöner.

Du hast völlig recht. ich weiss gar nicht was ich mir dabei gedacht habe: ich nehme vom Hobbythek Meßlöffel gar nicht die Kuhle sondern den Stiel und entnehme aus der Mischung eine Prise und lege diese auf die Kohle. Das sind nie und nimmer 2,5g. ich hab mal gewogen (hab eine Miniwaage): es sind höchstens 0,4g (wenn Harz in der Mischung dabei ist, ist es vielleicht noch 0,2g schwerer)

Nochmal zu den selbstangefertigten Mischungen: Mischt Du immer mehr als für eine Räucherung? Geht fast nicht anders, oder? ich denke nur schade um die schönen Zutaten, wenn mir die Mischung später nicht gefällt.


> Klar, beim Räuchern passt auch nicht so alles zusammen,
> aber hier muss man einfach experimentieren und die guten
> Mischungen dann halt aufschreiben.

ok. ich halt mich meistens sowieso an Deine bewährten Rezepte, werd ich voraussichtlich erstmal auch beim Räuchern machen.


> Die Bezeichnung Adenweihrauch ist mir gar nicht geläufig
> und ich musste jetzt erstmal nachschlagen, welche
> Qualität damit gemeint ist. Hinter Adenweihrauch verbirgt
> sich der Boswellia carteri, er kommt meistens aus Somalia
> und na ja, es kommt beim Weihrauch halt auf den
> Erntezeitpunkt an. Denn das erste Harz was fließt, ist so
> ziemlich die schlechteste Qualität und erst im Laufe der
> Erntewochen wird die Qualität dann immer besser und
> reiner. Die besten Qualitäten erntet man erst in den
> letzten beiden Wochen, das Ertrag ist gering, teuer, aber
> dafür im Duft phantastisch. Guter Weihrauch hat einen
> wunderbar fein-ätherischen und leicht-zitronigen Rauch.
> Die beste Qualität ist der arabische Weihrauch (Oman) -
> Boswellia sacra.

Stimmt, auf dem Gläschen steht überhaupt nix drauf. die Firma heisst "back to roots" und ist in Gummersbach. Leider kann ich im www fast nix über die finden.


> Und an dieser Stelle gleich mal ein paar Sätze zur
> Qualität von Räucherpflanzen. Was mich immer wieder
> ärgert ist, dass hier kein botanischer Hinweis gegeben
> wird, von welcher botanischen Pflanze der Ursprung ist,
> auch die Großhändler machen das nicht, das muss man als
> Einkäufer nachfragen und es wird halt auch von den
> Großhändlern spezielle Räucherware angeboten. Das ist
> dann die preiswerteste Ware, die man nicht mehr in den
> Kräuterhandel bringen kann. Und die wird dann auch von
> manchen Einzelhändler preisgünstigst vermarktet. Deswegen
> gibts auch schon Räucherpflanzen ab ein paar Cents für
> ein paar Gramm zu kaufen.
>
> Aber je besser die Qualität der meist getrockneten
> Pflanzen ist, desto besser und aromatischer ist auch der
> Rauch und damit lässt sich dann auch nicht nur
> verräuchern, sondern man kann auch einen Tee damit
> aufbrühen und diese Pflanzen in der Küche verwenden!
>
Das leutet mir ein. ;-)


> Ebenso finden sich auch viele Verfälschungen wieder, wie
> rotes Sandelholz, das es botanisch gar nicht gibt und mit
> dem Duft des Sandelholzes auch nicht verglichen werden
> kann, sondern zu der Pflanze Pterocarpus santalinus
> gehört. Auch werden hier mitunter Amyrisstücke statt
> Sandelholz verkauft. Ebenso viele Verfälschungen finden
> sich beim Adlerholz (Aquillaria agallocha), hier werden
> oft preisgünstig dann Wurzelstücke von anderen Pflanzen
> oder geschlagenes Adlerholz, das noch oder nur ganz wenig
> Duft hat, denn beim Adlerholz handelt sich um fossile
> Holzstücke.
>
> Auch hier, wie bei den ätherischen Ölen, ist der Kauf
> Vertrauenssache. Aber manche Kräuter lassen sich auch bei
> uns sammeln und trocknen.
>
arbeitest Du auch bei Räucherwerk mit Primavera zusammen?

> Für Wohnungsräucherungen eignet sich Wacholderbeere,
> Rosmarin, besonders gut in Erkältungszeiten, denn damit
> wurden um die Jahrhundertwende die Krankenhäuser
> desinfiziert, als es noch keine chemischen
> Desinfektionsmittel gab. Weihrauch, Beifuß,
> Myrtenblätter, Kampher, Bernstein, Myrrhe, Lorbeer,
> Angelikawurzel und Nelkenblüten oder -knospen eignen sich
> zur energetischen Reinigung sehr gut.

mal sehn, was ich so zusammentragen kann.
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

Vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten und Liebe Grüsse zurück

Claudia
 Re: danke und doch noch was ... 08.01.2004 (13:31 Uhr) Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.