plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

31 User im System
Rekord: 181
(03.03.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk
  Suche:

 Blähungen 13.01.2004 (13:11 Uhr) Catrin
Hallo Gabriela,

gibt es ätherische Öle, die gegen Blähungen / Verdauungsprobleme helfen (Bauchmassage). Ich dachte da evtl. an Muskatellersalbei, oder...???

Danke für Deine Hilfe :-)))

catrin
 Blähungen, 13.01.2004 (14:20 Uhr) Catrin
Hallo Gabriela,

habe gerade den folgenden Beitrag von Dir zu diesem Thema gefunden:

" Bei Blähungen hilft folgende Mischung, auch als Windchenöl bekannt und wenn man die ätherischen Öle in Olivenöl oder Sonnenblumenöl gibt, hat man nicht nur eine Mischung für den Bauch, sondern auch noch eine leckere Würzmischung für die Küche.

2 Tropfen Fenchel süß (Foenicum vulgare)
2 Tropfen Anissamen (Pimpinella anisum)
2 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum)
2 Tropfen Estragon (Artemisia dracunculus)
2 Tropfen Kreuzkümmel (Cuminum cyminum)
in 50 ml Basisöl

Bei Blähungen von Babies und Kleinkindern gibt man die Hälfte der ätherischen Öle in 100 ml Basisöl.

Diese Mischung wird in einer Bauchmassage sanft kreisend im Uhrzeigersinn aufgetragen."

Ich habe davon allerdings nur Koriandersamenöl, evtl. noch Anisöl, da muß ich aber erst den lateinischen Namen vergleichen. Bei der Beschreibung des Koriandersamenöls schreibst Du, dass man die Blähungen bei Babies mit 1 Tropfen auf 10ml Mandelöl behandeln kann. Das hilft doch garantiert dann auch bei Erwachsenen, aber wie sieht da die Dosierung aus?
Hast Du evtl. noch andere Mischungsvorschläge mit Koriandersamen? Ich ahne schon, dass ich zu diesem Thema nicht die passenden Öle habe. Ich habe ja noch eine Bestellung bei Dir offen, die ich schon einmal aufgestockt habe (Räuchermaterial). Falls Du sie noch nicht weggeschickt hast, könnte ich ja noch mal etwas dazu bestellen. Wenn Du mich nicht einordnen kannst, schicke ich Dir noch mal eine private Mail mit den genauen Angaben meiner Bestellung.

Danke schon mal :-)))

catrin
 Re: Blähungen, 13.01.2004 (14:40 Uhr) Gabriela
Hallo Catrin,

Deine Bestellung geht die Woche noch raus, aber wenn Du noch was brauchst, mailst mir das einfach.

Bei Babies ist die niedrige Dosierung ganz wichtig, denn je jünger desto niedriger wird dosiert. Bei Erwachsenen kann man bei Blähungen etwas höher dosieren, also 10 Tropfen ätherische Öle in 50 ml Basisöl.

Grundsätzlich gilt, dass alle ätherischen Öle, die in der Aromaküche Verwendung finden, entkrampfende, verdauungsfördernde und beruhigende Wirkung auf den Bauch haben. Dazu gehören u.a. Basilikum, Bay, Dill, Estragon, Fenchel süß, Ingwer, Cardamom, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Pfeffer und Wacholderbeere.

Ausprobieren kannst Du aber auch den Muskatellersalbei und zwar 5 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea) und 5 Tropfen Lavendel fein (Lavandula anugstifolia) in 50 ml Johanniskrautöl oder 5 Tropfen Pfefferminze (Mentha piperata) und 5 Tropfen Lavendel in fein in 50 ml Basisöl. Allerdings sind diese beiden Mischungen nur für Erwachsene gedacht und nicht für Kinder!

Um eine Bauchmassage auszuführen, gibt man das Massageöl in die Hände und verteilt es gleichmäßig auf dem Bauch. Man massiert mit beiden Händen, sanft kreisend im Uhrzeigersinn.

Liebe Grüße

Gabriela
 Re: Blähungen, 03.04.2005 (20:46 Uhr) Pfendi
> Hallo Catrin,
>
> Deine Bestellung geht die Woche noch raus, aber wenn Du
> noch was brauchst, mailst mir das einfach.
>
> Bei Babies ist die niedrige Dosierung ganz wichtig, denn
> je jünger desto niedriger wird dosiert. Bei Erwachsenen
> kann man bei Blähungen etwas höher dosieren, also 10
> Tropfen ätherische Öle in 50 ml Basisöl.
>
> Grundsätzlich gilt, dass alle ätherischen Öle, die in der
> Aromaküche Verwendung finden, entkrampfende,
> verdauungsfördernde und beruhigende Wirkung auf den Bauch
> haben. Dazu gehören u.a. Basilikum, Bay, Dill, Estragon,
> Fenchel süß, Ingwer, Cardamom, Koriandersamen,
> Kreuzkümmel, Muskatnuss, Pfeffer und Wacholderbeere.
>
> Ausprobieren kannst Du aber auch den Muskatellersalbei
> und zwar 5 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea) und
> 5 Tropfen Lavendel fein (Lavandula anugstifolia) in 50 ml
> Johanniskrautöl oder 5 Tropfen Pfefferminze (Mentha
> piperata) und 5 Tropfen Lavendel in fein in 50 ml
> Basisöl. Allerdings sind diese beiden Mischungen nur für
> Erwachsene gedacht und nicht für Kinder!
>
> Um eine Bauchmassage auszuführen, gibt man das Massageöl
> in die Hände und verteilt es gleichmäßig auf dem Bauch.
> Man massiert mit beiden Händen, sanft kreisend im
> Uhrzeigersinn.
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela


Hallo Gabriele,

dieses Thema interessiert mich auch ...
Mein Kleiner (erst 5 Wochen alt) leidet leider auch unter Blähungen. Kann ich bei so einem kleinen Baby auch mit ätherischen Ölen ran?

Von den von Dir aufgezählten Ölen habe ich folgende da:
Ingwer
Koriandersamen
Wacholderbeere
Muskatellersalbei (ist aber wohl etwas anderes als die Muskatnuss ?!)

Was rätst Du mir, soll ich verwenden?

Vielen Dank schon mal im voraus für Deine Rückantwort.

Pfendi
 Re: Blähungen, 05.04.2005 (09:13 Uhr) Gabriela
Hallo Pfendi,

also bei so kleinen Babies bitte keine Kompromisse machen. Das Windchenöl ist ausgesprochen sanft aber wirkungsvoll, auch bei so kleinen Würmchen. Es kommt immer auf die Inhaltsstoffe und vor allem die Dosierung an. Und die ist bei so kleinen Kindern absolut niedrig.

Das Vier-Winde-Öl ist ja im in diesem Beistrangs zu finden.


> Ingwer - für Babies viel zu heftig
> Koriandersamen - kann verwendet werden
> Wacholderbeere - für Babies nicht geeignet
> Muskatellersalbei (ist aber wohl etwas anderes als die
> Muskatnuss ?!) - ebenso für Babies nicht geeignet.
>
> Was rätst Du mir, soll ich verwenden?

Du kannst einfach mal ausprobieren 1 Tropfen Koriandersamen (Coriandrum sativum) in 10 ml Mandelöl süß geben, aber nur das Koriandersamenöl verwenden, es gibt ja noch ein Korianderblattöl und das ist für Babies nicht geeignet, da es komplett andere Inhaltsstoffe hat.

Muskatellersalbei (Saliva sclarea) ist eine Salbeiart, während die Muskatnuss (Myristica fragrans) ja von einem Baum stammt. Aber der Muskatellersalbei ist jedem Salbeiöl vorzuziehen, da er einfach ausgewogenere und sanftere Inhaltsstoffe hat.

Liebe Grüße

Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ätherische Öle und Räucherwerk". Die Überschrift des Forums ist "Satureja's Forum für ätherische Öle und Räucherwerk".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ätherische Öle und Räucherwerk | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.